Das von der UNESCO ausgezeichnete Buch von Antonio Skármeta erscheint im Juli bei Dressler

Morgen, am Welttag des Buches, verleiht die UNESCO in Paris ihren diesjährigen Preis für Kinder- und Jugendliteratur im Dienst der Toleranz. Die Gewinner sind der chilenische Autor Antonio Skármeta in der Kategorie Kinderbuch und die südafrikanische Schriftstellerin Jenny Robson in der Kategorie Jugendbuch. Skármetas Erzählung „La Composición“ wird in deutscher Übersetzung im Juli 2003 im Cecilie Dressler Verlag unter dem Titel „Der Aufsatz“ mit Illustrationen von Jacky Gleich erscheinen. Von Jenny Robson ist bislang auf Deutsch das Kinderbuch „Da musst du durch, Lurch“ im Verlag Elefantenpress bei Bertelsmann lieferbar. Mit einer ehrenvollen Erwähnung bedachte die UNESCO außerdem das im Oetinger Verlag erschienene Buch „Wir alle für immer zusammen“ von Guus Kuijer.
Mit dem Preis, der mit je 8.000 US-Dollar ausgestattet ist, zeichnet die UNESCO Bücher aus, die in besonderer Weise toleranzfördernd sind. Er wird seit 1997 alle zwei Jahre in zwei Alterskategorien (Kinder unter 12 Jahre; Jugendliche unter 18 Jahren) vergeben. Am diesjährigen Wettbewerb beteiligten sich über 350 Autoren aus 54 Ländern. Die Preisträger wurden auf der Kinderbuchmesse in Bologna vorgestellt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.