Burda Verlag meldet Rekordumsatz / Digitale Medien stärkste Wachstumssäule des Konzerns

Der Bereich digitale Medien von Hubert Burda Media wird das Geschäftsjahr 2006 mit dem höchsten Umsatz seit Bestehen des Unternehmens abschließen. Dies gab der zuständige Vorstand, Dr. Paul-Bernhard Kallen, vor Führungskräften des Hauses bekannt.

Mit einem Umsatzwachstum von rund 35 Prozent und einem Ergebnis im zweistelligen Millionenbereich seien die digitalen Medien der am schnellsten wachsende Bereich der Holding, der sich zugleich zur zweitgrößten Säule des Konzerns nach dem Verlagsbereich entwickelt hat. Der quotal konsolidierte Umsatz wird voraussichtlich 225 Millionen Euro betragen. Das Gesamtumsatzvolumen der digitalen Beteiligungen liegt bei über 320 Millionen Euro. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Hubert Burda unterstrich die wachsende Bedeutung der digitalen Geschäftsfelder und kündigte deren weiteren Ausbau für das laufende Jahr an.

2006 wurden über 65 Millionen Euro in zahlreiche Projekte und Untenehmen investiert. Unter ihnen das führende Hotelbewertungsportal Holidaycheck, das Commerce-Angebot Computer-universe.net, das Cyberport in Dresden ergänzt oder die interaktive Plattform Nachtagenten. Außerdem wurden mit Mobile 3.0 (Neva Media) und Cellular (Tomorrow FOCUS AG) neue Aktivitäten im Mobile-Sektor gestartet. Weitere neue Beteiligungen waren Gamona und IncGamers.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.