Brockhaus, Duden und Meyers übertreffen Umsatzziele / Aktionäre erhalten 4,00 € Dividende je Stückaktie / Markus Angst scheidet wieder aus Vorstand aus

In einem „für die Verlagsbranche erneut schwierigen Jahr 2004“ (Verstandssprecher Dr. Alexander Bob) konnte das Bibliographische Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim, die geplanten Umsatz- und Ertragsziele „deutlich übertreffen und seine Marktposition weiter ausbauen“.

Wie die Verlagsleitung im Rahmen der gestrigenHauptversammlung mitteilte, konnte das Unternehmen den Umsatz um fast 30 % von 50,21 Mio. € im Jahr 2003 auf 65,17 Mio. € im Jahr 2004 steigern. Dabei wurde trotz der hohen Investitionskosten für die im Herbst erscheinende 30-bändige Brockhaus Enzyklopädie ein Jahresüberschuss von 2,49 Mio. € erzielt. Die Hauptversammlung hat deshalb die Zahlung einer Dividende von 4,00 € je Stückaktie beschlossen. Im Rahmen der Hauptversammlung teilte der Verlag außerdem mit, dass Markus Angst als Vorstand beim Verlag Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG „in beiderseitigem Einvernehmen“ schon wieder ausscheide: Der vorherige DTV-Finanz-GF war erst zum 1. 1. 2005 zum Unternehmen gestossen [mehr…].

Der Verlag befinde sich „weiter im Aufwind, und die strategische Neuausrichtung mit dem Einstieg in den Schulbuchmarkt und der Übernahme der Harenberg-Kalender und des Harenberg-Verlagsprogramms trägt die ersten Früchte.“

Auch die intensiven Marketing- und Vertriebsanstrengungen haben sich nach Aussage von Dr. Alexander Bob bezahlt gemacht. Deshalb wird der Verlag auch 2005 im Brockhaus-Jubiläumsjahr an dieser Strategie festhalten. Mit einem großen Festakt feierte der Verlag am 17. 3. mit 700 Gästen in Leipzig den 200. Geburtstag von Brockhaus [mehr…].

Der eigentliche Kommunikationshöhepunkt mit TV-Werbung und großer Medienkampagne ist im Herbst das Erscheinen der Brockhaus Enzyklopädie. In diesem Jahr will der Verlag den Umsatz auf über 70 Mio. € weiter steigern. Der große Umsatzsprung auf über 80 Mio. € soll dann im Jahr 2006 erfolgen, wenn die Enzyklopädie komplett vorliegt. Doch auch bei Duden gibt es Grund zum Feiern. Genau heute vor 125 Jahren erschien der Rechtschreibklassiker.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.