Beltz übernimmt die Verlagsprogramme Sonderpädagogik und Kindergarten von Luchterhand

Die Verlagsgruppe Beltz in Weinheim übernimmt ab 1. April 2002 von Hermann Luchterhand in Neuwied die Verlagsprogramme Sonderpädagogik und Kindergarten sowie die dazugehörigen Zeitschriften „Klein & Groß“, „Die Sonderschule“ und „Gemeinsam leben“.
Die mehr als 165 lieferbaren Buchtitel aus dem Luchterhandprogramm werden mit den fachlich korrespondierenden Titeln aus dem Beltz Fachverlag (etwa 100 Titel) zu einem großen Fachprogramm Kindergarten und Sonderpädagogik zusammengefasst und kontinuierlich ausgebaut.
Das in Berlin ansässige Luchterhand Lektorat und die Zeitschriften-Redaktion mit vier Mitarbeiterinnen wird von Beltz übernommen und in dort weitergeführt.

Beltz beabsichtigt mit der Übernahme das Programmsegment Kindergarten und Sonderpädagogik zu einem eigenständigen Bereich auszubauen, so der verlegerische Geschäftsführer von Beltz, Joachim Radmer.
Der Hermann Luchterhand Verlag trennt sich von dem Verlagssegment Sonderpädagogik und Kindergarten sowie den Zeitschriften, weil Luchterhand „als kleiner pädagogischer Anbieter im Markt einen führenden Fachverlag gesucht hat, der die Berliner Niederlassung von Luchterhand erfolgreich fortführt“, so Luchterhand Geschäftsführer Jürgen Luczak.
Luchterhand hat sich als juristischer Verlag profiliert, in dem das pädagogische Programm eine geringere Rolle spielt als früher.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.