Bastei Lübbe, VEMAG und Videodays gründen mit Community Editions gemeinsamen Verlag für Social-Media-Influencer

Die beiden Kölner Medienunternehmen VEMAG und Bastei Lübbe sowie Christoph Krachten und die VideoDays, eines der weltweit größten YouTube-Fan-Events, werden zukünftig eng zusammenarbeiten. Unter dem Namen Community Editions haben sie einen gemeinsamen Verlag für sogenannte Social-Media-Influencer gegründet.

Das neue Label soll unter anderem Bücher namhafter YouTube-Künstler veröffentlichen und vermarkten. „Zum einen hat das Start-up zum Ziel, ein junges Publikum wieder näher an das Medium Buch heranzuführen. Zum anderen wollen wir Trendsettern, die meist nur digital aktiv sind, Bücher als zusätzliches Vertriebsmedium erschließen, um die Bandbreite und Zielgruppe der Digital-Influencer zu verbreitern“, erklärt Thomas Schierack, Vorstandsvorsitzender der Bastei Lübbe AG. „Wenn man so will, schaffen wir damit eine neue Schnittstelle zwischen alter und neuer Medienwelt“, so Schierack.

Konkrete Projekte sind bereits in Planung: „In Sachen Themenauswahl werden wir mit Community Editions ein breites Spektrum abdecken, das die Themen aufgreift, für die Social-Media-Influencer stehen“, ergänzt Holger Schneider, Vorstand der VEMAG Verlags- und Medien AG. So stehen insbesondere Inhalte im Bereich Lifestyle, Beauty und DIY, aber auch Gaming und Sport auf der Agenda.

Unter der Geschäftsleitung von Daniel Prelinger und mit Lucas Lüdemann und Yasmin Reddig verbindet Community Editions die langjährige Markterfahrung mit einem Online-Know-how. Community Editions legt grundsätzlich Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit den Autoren sowie auf einen kreativen Entstehungsprozess der Bücher, der mit Social-Media-Aktivitäten begleitet wird. Klaus Kluge, Bastei Lübbe Vorstand Programm und Marketing, hebt allerdings hervor, dass die Bücher keine bloßen Personality-Publikationen sein sollen: „Wie auch im klassischen Programm unserer Verlage bleiben wir auch mit Community Editions unserem Motto treu: Der Fokus liegt immer in erster Linie auf einem wertvollen Inhalt.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.