Bastei Lübbe und Imperative Entertainment gründen Joint Venture Bastei Inc.

Die Bastei Lübbe AG und Imperative Entertainment, ein in den USA beheimatetes Multi-Plattform Entertainment Studio, gründen ein gemeinsames Joint Venture, um ihre Aktivitäten international stärker zu bündeln und multimedial zu kombinieren. Die Tochterfirma wird den Namen Bastei Inc. tragen. Entsprechende Vereinbarungen wurden heute in Los Angeles unterzeichnet.

Thomas Schierack, CEO der Bastei Lübbe AG, erklärt dazu: „Wir gehen den nächsten logischen Schritt in der Zusammenarbeit mit Imperative Entertainment und freuen uns darüber sehr. Denn das US-Medienunternehmen und seine handelnden Personen haben in den vergangenen Jahren eindrucksvoll gezeigt, wie man mit guten Stoffen im Mediengeschäft auf verschiedenen Ebenen Erfolg haben kann, unter anderem auch in Hollywood.“

Bereits seit einiger Zeit arbeiten die im Kölner und das Partnerunternehmen aus Los Angeles/Kalifornien zusammen. Das erklärte Ziel: die verlegerische Expertise von Bastei Lübbe insbesondere im Print- und Digitalbereich sowie die Innovationskraft des Hauses im Bereich der Neuen Medien mit der Erfahrung von Imperative Entertainment im internationalen Film- und Unterhaltungsgeschäft zu kombinieren und gute, viel versprechende Stoffe zukünftig gemeinsam bestmöglich zu entwickeln und in Englisch und anderen Sprachen international zu vermarkten. Das Gemeinschaftsunternehmen ermöglicht es beiden Seiten, mit Autoren, Drehbuchschreibern, Regisseuren und Medienunternehmen völlig neue intellectual properties (IPs) für Medien wie Film, Fernsehen oder den Gamesmarkt zu schaffen.

Zum Team von Imperative Entertainment gehören unter anderem Tim Kring, Erfinder der US-TV-Erfolgsserie Heroes, die Film- und TV-Produzenten Bradley Thomas und Zak Kadison sowie der Unternehmer Dan Friedkin. Das kalifornische Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung, Umsetzung und Finanzierung verschiedenster Unterhaltungsmedien, so etwa von Kino-Filmen, TV-Produktionen, Videospielen, Comics, Büchern und neuen Medien. Seine Gründer kommen zusammen auf ein Einspielergebnis von über anderthalb Milliarden Dollar an den Kinokassen und verfügen über langjährige Erfahrung bei der Produktion erfolgreicher TV-Formate.

Die Bastei Lübbe AG und Imperative Entertainment werden jeweils 50 Prozent der Anteile an der neuen Firma halten. Die Verträge wurden heute von beiden Seiten unterzeichnet.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.