Bärenreiter zeigt im Video: Was macht eigentlich ein Musikverlag?

Prof. Dr. h. c. Barbara Scheuch-Vötterle im Film
Durch Klick aufs Bild zum Film

Ein Musikverlag macht deutlich mehr als nur Noten drucken zu lassen. Bis es dazu kommt, ist eine Menge Arbeit zu leisten. Hinter die Kulissen blickt ein Film, den der Bärenreiter-Verlag, der neben einem Noten- auch ein Buchprogramm pflegt, vor kurzem auf seine Homepage hochgeladen hat.

Kein Geringerer als der bekannte englische Dirigent, Pianist und Musikwissenschaftler Christopher Hogwood führt durch den Film. Nach dem Druck beginnt die Arbeit noch einmal neu: Von der Auslieferung bis zum Einsatz von Noten im Orchester über die richtigen Kontakte in die Musikwelt muss der Verkauf organisiert werden. Die Tochter des Gründers und die jetzige Eigentümerin Prof. Dr. h. c. Barbara Scheuch-Vötterle berichtet über die Entstehung des Verlages durch ihren Vater, der 1923 den Verlag gegründet hat, ohne damals volljährig gewesen zu sein. Es geht unter anderem um die Fragen, wie Erstdrucke und Autographen abgeglichen werden, wie neueste musikalische Erkenntnisse in den Notansatz einfließen und nicht zuletzt welches Papier für den Notendruck geeignet ist. Hier können Sie reinschauen: www.baerenreiter.com/ueber-baerenreiter/der-baerenreiter-film/

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.