Ein Weg zu "neuen Leserzielgruppen" Verlag Herder beteiligt sich am Berliner Radio Paradiso

Der Verlag Herder beteiligt sich zum 1. April 2017 an dem christlichen Hörfunksender Radio Paradiso. Die Beteiligung an Radio Paradiso ist das erste
aktive Engagement des Freiburger Verlages an einem Hörfunksender. „Crossmediales Arbeiten wird für einen Verlag unserer Größe immer wichtiger“,

Manuel Herder

erklärt Verleger Manuel Herder. „Wir freuen uns, auf diese Weise einen weiteren Kanal hin zu neuen Leserzielgruppen und für unsere Autoren öffnen zu können.“ Zum Kreis der Anteilseigner gehören unter anderem Einrichtungen der evangelischen Kirche und der Diakonie. Den Verlag Herder im Gesellschafterkreis vertreten wird Volker Resing, Chefredakteur der Herder Korrespondenz am Herder-Standort Berlin.

Radio Paradiso wertet den Eintritt des neuen Gesellschafters als ein bewusstes Signal für Ökumene. „Bisher war der Gesellschafterkreis im Wesentlichen auf die evangelische Seite fokussiert“, erklärt Paradiso-Geschäftsführer Bernd Merz. „Mit dem Herder Verlag holen wir uns nun neue Impulse für ein ökumenisch ausgerichtetes Programm.“ Das Vollprogramm von Radio Paradiso wendet sich an Erwachsene und wird derzeit in Berlin/Brandenburg und Norddeutschland ausgestrahlt.

Radio Paradiso (www.paradiso.de) wurde 1997 gegründet und ist Deutschlands erster christlicher Sender, der rund um die Uhr auf mehreren UKW-Frequenzen und im Livestream sendet. Am Hauptsitz des Unternehmens in Berlin arbeiten zwölf Mitarbeiter. Geschäftsführer des Senders sind Prof. Dr. Matthias Gülzow und Bernd Merz.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.