Tre Torri Buchpremiere in der Brasilianischen Botschaft Berlin

Gestern Abend präsentierte die Berliner Köchin Sabine Hueck(Foto) in der Brasilianischen Botschaft ihr neues Buch Cocina Sabina, das im Tre Torri Verlag erschienen ist.

In der sechsten Etage des Gebäudes an der Wallstraße versammelten sich die geladenen Gäste bei Cocktails und kulinarischen Leckerbissen aus dem Buch. Zur Buchpremiere hätte eigentlich Verleger Ralf Frenzel anreisen sollen, doch die Aschewolke hatte ihm leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sehr zum Bedauern von Autorin Sabine Hueck. Sie erinnert sich noch gut, wie geschmeichelt sie von dem Angebot des Verlegers war, ein Kochbuch bei ihm zu veröffentlichen. „Was Suhrkamp für Wissenschaftler und S. Fischer für lateinamerikanische Autoren ist Tre Torri für uns“, sagte sie.

Botschafter Everton Vieira Vargas lobte in seiner Begrüßung die Crossover-Rezepte des Buches. Auch die Autorin sei ein Cross-Over Produkt, so der Botschafter. Sabine Hueck ist in São Paulo geboren und aufgewachsen, ihre beiden Großmütter stammen aus Berlin.

Die Rezepte sind angelehnt an die frische Küche aus São Paulo mit Einflüssen aus aller Welt. Das was heute Globalisierung genannt wird, habe sie bereits in der Küche ihrer Kindheit erlebt, so Sabine Hueck. Auch gestern Abend boten ihre Themen-Tische eine einzigartige Mischung aus aller Welt – in Anlehnung an die Kapitel ihres Buches: Asiaküche trifft Peru, Deutsche in den Tropen, oder Italien in Südamerika. Furcht vor Exotik muss niemand haben. „Außergewöhnliche Zutaten werden im Glossar erläutert“, betonte Sabine Hueck.

ML

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.