Roman Herzog erklärt in Berlin wie der Ruck gelingt / DVA-Buchpräsentation mit Heinrich von Pierer

Eigentlich sollte das Buch erst im Frühjahr 2006 auf den Markt kommen, doch aus

v.l.:Jürgen Horbach, Roman Herzog, Heinrich v. Pierer

aktuellem Anlass hat die DVA den Erscheinungstermin von Roman Herzogs „Wie der Ruck gelingt“ vorgezogen.

Heute stellten in Berlin Roman Herzog, DVA-Geschäftsführer Jürgen Horbach und Heinrich von Pierer, Aufsichtsratsvorsitzender von Siemens, die Neuerscheinung – als eine Art Nachtrag zum gestrigen Fernsehduell – vor. Das Buch aus der Feder des ehemaligen Bundespräsidenten Roman Herzog sei kein Buch zur Wahl, denn es bleibe auch nach dem 18. September von hoher Relevanz, betonte Horbach. Und doch sei es ein Buch zur Wahl, eine Orientierungshilfe für alle, die sich Gedanken machen wie die notwendigen Reformen gelingen können. Der inzwischen legendäre Ruck, den er 1997 in einer Rede im Hotel Adlon gefordert hatte, sei möglich, sagte Herzog. „Man muss ihn nur wollen. Und vor allem: Man muss hart daran arbeiten und etwas Geduld haben.“ Und Heinrich von Pierer empfahl: „Kaufen! Lesen!“. Das Buch enthalte Stoff zum intensiven Weiterdenken.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.