Messe und Convention: „Hörspiel-Arena auf Tour“ vom 8. bis 10. Juni im Kölner Kulturbunker

Kultiges Ambiente:
Der Kulturbunker in Köln-Mülheim

Am langen Fronleichnams-Wochenende veranstaltet der Verein Hoerspiel-Gemeinschaft e.V., der schon die Hörspiel-Arena auf der Leipziger Buchmesse etabliert hat, eine bunte Mischung aus Hörspielmesse, Fan-Festival und Convention im „Kulturbunker“ in Köln-Mülheim (Foto). Es ist die erste „Hörspiel-Arena auf Tour“ – mit Präsentationen von Verlagen, zahlreichen Live-Events und bekannten Sprechern aus Hörspiel, Hörbuch, TV und Film.

So präsentiert z.B. „Lauscherlounge Live“ am Abend des 8. Juni eine neuzeitliche Livehörspiel-Bearbeitung von Jules Vernes „Reise um die Erde in 80 Tagen“ mit Hörspielsprechern wie Kathrin Fröhlich (die deutsche Stimme von Gwyneth Paltrow und Cameron Diaz), außerdem die deutsche George-Clooney-Stimme Detlef Bierstedt sowie Oliver Rohrbeck alias Ben Stiller und Chris Rock, am meisten aber bekannt als „Justus Jonas“ aus der legendären Hörspielserie „Die drei ???“. Geschrieben hat das Live-Hörspiel mit dem Titel „In verdammt kurzer Zeit um die Welt“ die Autorin Katrin Wiegand – es wird erstmals in der Hörspiel-Arena auf die Bühne gebracht. Nähere Informationen liefert die Verlagsseite www.lauscherlounge.de.

Die Lauscherlounge gehört auch zu den Ausstellern, die sich mit ihren Produktionen den Besuchern präsentieren werden. Hörspiel-Label wie EUROPA / Sony Music, Lübbe Audio sowie Folgenreich und Karussell von Universal Family Entertainment sind ebenso dabei wie Zaubermond Audio, WinterZeit, Ohrland, iListen, OhJa!-Hörspiele, Dingsbums-Productions, Mindcrusher Studios sowie der Hörspiel-Versender Pop.de mit zahlreichen weiteren Verlagen im Vertrieb, u.a. Innovative Fiction, Ohrenkneifer, Independent Standard, Asgard, Fear4Ears, Pollution Police e.V., Psychothriller GmbH, Audionarchie und Pandoras Play. Unterstützt wird die Hörspiel-Arena in Köln von der Leipziger Buchmesse, die sich ebenfalls präsentieren wird – sie gilt als wichtigster Branchentreff zum Medium Hörbuch und widmet sich jedes Jahr im März allen Facetten von Hör-Literatur auf 10.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche.

„Was auf der Leipziger Buchmesse begann und sich dort fest etabliert hat, setzen wir nun mit einer großen eigenen Veranstaltung an einem entgegengesetzten Ort in Deutschland fort: Wir geben der Königsklasse des Hörbuchs eine publikumswirksame Plattform, um dem ungleich größeren Aufwand von Hörspielproduktionen noch stärker gerecht zu werden“, erklärt der Vereinsvorsitzende Michael Girbes.

„Mit der Veranstaltung in Köln wollen wir einen wichtigen Aspekt deutlich machen: dass der Markt ganz klar aus mehr besteht als den bekannten Hörspielserien“, schließt sich Girbes’ Vorstandskollege René Wagner an. „Uns ist sehr wichtig, dass jede Hörspiel-Arena nicht-kommerziell ausgerichtet ist und für alle Besucher ein Erlebnis sein soll. Das spiegelt sich in der ganzen Planung wider.“

Geöffnet ist die Hörspiel-Arena am Samstag, 9. Juni, von 10 bis 18 Uhr sowie am Sonntag, 10. Juni, von 9.30 bis 17 Uhr. Der Eintrittspreis von 9 Euro berechtigt zum Besuch der Ausstellerbereiche und Tagesveranstaltungen, beide Tage zusammen kosten 15 Euro – für Kinder unter 10 Jahren ist der Eintritt frei. Ein eigener Bereich dreht sich ausschließlich um Hör-Literatur für Kinder, Jugendliche und Familien.

Wer das Lauscherlounge-Ensemble am Freitag, 8. Juni, ab 20 Uhr mit seiner Live-Hörspiel-Premiere von „In verdammt kurzer Zeit um die Welt“ erleben möchte, zahlt 10 Euro. „Das Gleiche gilt für unser Samstagabend-Event, bei dem wir zusammen mit einem bekannten Verlag mit ziemlicher Sicherheit einen Science-Fiction-Helden auf die Bühne bringen werden“, kündigt Michael Girbes bedeutungsreich an.

Der Kartenvorverkauf läuft über KölnTicket, Eventim.de und Pop.de. Nähere Informationen liefert die Webseite www.hoerspiel-arena.de, die stetig aktualisiert und um weitere Details rund um die erste „Hörspiel-Arena auf Tour“ ergänzt wird. So stehen bereits weitere Programmpunkte fest, die in den nächsten Tagen veröffentlicht werden. Ein Leckerbissen für Hörspielfreunde ist beispielsweise die Bühnen-Show von „Die Ferienbande“, die sich mit unterhaltsamen „TKKG“-Parodien bundesweit einen Namen gemacht hat.

Wer sich über die Ziele und Aktionen des Vereins Hoerspiel-Gemeinschaft e.V. informieren möchte, findet Infos auf www.hoerspiel-gemeinschaft.de – die Mitgliedschaft kostet umgerechnet 5 Euro pro Monat. Der als gemeinnützig anerkannte Verein bildet einen Zusammenschluss aus Webseiten-Betreibern, Buchhändlern, Medien, Dienstleistern, Sprechern, Autoren, privaten Hörern sowie gut 45 Verlagen, zu denen auch klassische Hörbuchproduzenten gehören. „Wir freuen uns sehr, dass unser Netzwerk stetig größer wird und dass auch durch die steigende Zahl der Mitstreiter uns die Ideen nicht ausgehen – auch über solche Publikums-Events wie die Hörspiel-Arena hinaus“, erklärt Michael Girbes. „Aktuell arbeiten wir an mehreren Projekten, von denen wir hoffen, dass sie die besondere Kunstform Hörspiel weiter voranbringen werden.“

Außerdem wurden laut Girbes zahlreiche Sonderkonditionen für die Mitglieder des Vereins ausgehandelt: von vergünstigten Tarifen für Tonstudios über einen Hörspielclub für private Hörer bis zu einem Rahmentarifvertrag für den Paketversand via DPD, über den schon beachtliche 2000 Sendungen pro Monat abgewickelt werden. „Die Sonderkonditionen erleichtern es einerseits den Produzenten, neue Hörspiele zu veröffentlichen, andererseits den Hörspielhörern, Entdeckungen in der Vielfalt des größten Hörspielmarktes der Welt zu machen“, erklärt Michael Girbes. „Denn das ist – auch mit der Hörspiel-Arena in Köln – unser Hauptanliegen: Appetit zu machen auf ein ganz besonderes Literaturmedium.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.