Mafia in München: Garibaldi bringt gemeinsam mit dem Literaturhaus Krimiabend auf die Bühne

München ist nicht New York. Und Italien ist auch nicht die Mafia. Doch bei Garibaldi laufen morgen alle Fäden zusammen: Jerry Cotton ermittelt wieder – im Rahmen eines literarisch-musikalischen Krimiabends, den der Weinhändler in Kooperation mit dem Bastei Verlag, dem Literaturhaus München und dem Münchner Krimifestival veranstaltet.

Thorsten Krohn, Marion Bösker, Helmut Becker,
Stefan Noelle, Alex Haas, Gabriele Welker (v.l.)

Gabriele Welker, Thorsten Krohn und Helmut Becker lesen den Jerry-Cotton-Klassiker „Ich gegen die Mafia“, das Münchner Kammerorchester „Unsere Lieblinge“ (Stefan Noelle und Alex Haas) spielt Krimi-Songs, Marion Bösker vom Literaturhaus lenkt als Stimme aus dem Off das Geschehen. Und ganz nach dem Motto „Italien fängt bei Garibaldi an“, mit dem Eberhard Spangenberg in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiert, kommen Wein und Snacks aus seinem Haus.

Tradition hat auch Garibaldis Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus München und Marion Bösker, die schon länger einen Krimi-Abend plante und von Spangenbergs „Mafia“-Idee sofort begeistert war. „Bereits 2007 habe ich gemeinsam mit Bastei einen ‚trivialliterarisch-musikalischen’ Abend zum Thema ‚Ärzteromane’ auf die Literaturhausbühne gebracht“, so Bösker. „Dieses Programm ist sehr erfolgreich gewesen und wir wurden zu einigen Gastspielen eingeladen. So hat auch der Chef des Krimifestivals, Andreas Hoh davon erfahren und angeregt, doch auch einen Abend zum Thema ‚Krimi’ zu machen – den das Krimifestival nun auch durch Werbung unterstützt.“

Mit der Mafia-Vorlage von Jerry Cotton kann sich dieser Erfolg ab morgen wiederholen. Alle, die gern dabei sein möchten, können sich Donnerstag, 10. April, um 20 Uhr live vor Ort überzeugen (Einlass und Bar ab 19 Uhr).

Weitere Infos und Kontakt: Garibaldi, Frohschammerstraße 14, 80807 München, Website: www.garibaldi.de. Karten (20 Euro inkl. ein Glas Wein zur Veranstaltung) in allen Garibaldi-Filialen. Telefonische Kartenreservierung für die Abendkasse unter Tel.: 089-35 63 61 14.

Foto: Lissy Mitterwallner

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.