Internationales Festival „Homosexualität und Literatur“ in Berlin geplant

Vom 14. bis 16. Juli findet im Literarischen Colloquium Berlin das Festival „Empfindlichkeiten. Homosexualitäten und Literatur: Maske, Körper, Schrift“ statt. Zu den Gästen zählen internationale Autoren, Wissenschaftler und Künstler.

Mit dabei sind unter anderem Alain Claude Sulzer, Perihan Mağden, Abdellah Taïa, Édouard Louis, Luisge Martín, Kathrin Röggla, Antje Ravic Strubel und Thomas Meinecke.

Begleitet wird das Festival von einer Ausstellung aus doppelter Perspektive mit Texten von Hubert Fichte und Arbeiten der Fotografn Leonore Mau.

Informationen und Programm unter lcb.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.