Großer Andrang bei der Langen Nacht der Illustration in Berlin

Aus Anlass des 10jährigen Geburtstags der Illustratoren Organisation fand am Freitagabend in Berlin Die Lange Nacht der Illustration statt. Von 17 bis 24 Uhr zeigten über 100 Illustratoren ihre Werke in mehr als 45 Ateliers, Galerien und Buchhandlungen.

Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, sich über neue Arbeiten und Bücher der Künstler zu informieren. In Pankow hatte das Atelier Flora seine Türen weit geöffnet; nebenan, in der Kinderbuchhandlung Buchsegler stellten Hendrik Jonas, Sybille Hein und Marion Goedelt ihre Arbeiten und Bücher aus, im Buchlokal war Dominik Joswig angekündigt und die Jugendkunstschule zeigte Arbeiten von Hans Baltzer, Christian Badel und ihren Schülern.

In Prenzlauer Berg beteiligten sich unter anderem das Atelier petit4 an der Aktion, die Buchhandlungen Prior & Mumpitz, mundo azul, Die Insel und der Buchladen zur schwankenden Weltkugel. Die Besucher hatten die Qual der Wahl. Auch in Mitte, Friedrichshain, Kreuzberg, Neukölln und Schöneberg waren Arbeiten der Illustratoren ausgestellt. Ein übersichtlich gestalteter Stadtplan zeigte den Weg zu den Veranstaltungsorten.

Einen Tag später konnte man die Künstler schon wieder treffen. In der Akademie für Illustration und Design (AID) in Kreuzberg wurde am Samstagabend eine Gruppenausstellung mit Arbeiten der Berliner Illustratoren eröffnet, von denen einige auch an der AID Berlin unterrichten. Die Schau ist noch bis zum 21. September zu sehen.

http://langenachtderillustration.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.