Fünfte Winterakademie der BücherFrauen vom 4. bis 6.2.2011 in Frankfurt-Seckbach

Unter dem Motto „Netzwerk statt Schule“ bieten die BücherFrauen vom 4. bis 6. Februat auf dem mediacampus (ehemals Schulen des Deutschen Buchhandels) in Frankfurt-Seckbach zeitgleich zwei Wochenendseminare an. Das Angebot richtet sich an Festangestellte und Freiberuflerinnen aus dem Buchhandel und der Verlagsbranche.

Seminar 1:
Es ist mir ein Vergnügen – Verhandlungen souverän führen
mit Heike Wilhelmi (Hamburg), Sachbuchagentin
Vorschüsse, Rabatte, Seitenhonorare, Termine, Provisionen – Frauen sind mit den Resultaten ihrer Verhandlungen häufig unzufrieden. Eigene Interessen gegenüber Dienstleistern und Lieferanten, Auftraggeberinnen oder Vorgesetzten durchzusetzen, fällt ihnen oft schwer. Dabei basiert eine gute, langfristige Zusammenarbeit auf einem Verhandlungsergebnis, mit dem beide Parteien zufrieden sind. Erreichen kann das jede – wenn sie selbstbewusst auftritt, auf ihre Körpersprache achtet, eine ordentliche Portion Strategie und Taktik mitbringt, und nicht zuletzt weiß, was in einer Branche üblich und möglich ist.
Das Seminar zeigt, wie vielfältig die Ebenen sind, auf denen sich der „Tanz“ der VerhandlungspartnerInnen abspielt, und dass das Ganze auch vergnüglich sein darf. Es macht Kommunikationsprozesse transparent und vermittelt Grundlagen für eine optimale Vorbereitung auf Verhandlungsgespräche.

Seminar 2:
E-Books, Apps, Twitter und Co – elektronisches Publizieren
mit Martina Steinröder (München), Managementberaterin für Verlage
Von E-Books und mobilen Applikationen für Smartphone und iPad bis zu umfangreichen Workflow-Lösungen: Digitale Angebote werden immer vielfältiger. Für Verlage und andere Medienschaffende wird es zur Kernaufgabe, digitale Produkte zu entwickeln und umzusetzen. Dabei gilt es, Wünsche und Nutzungsverhalten der Zielgruppe zu analysieren, technische Möglichkeiten und Trends einzubeziehen, neue Workflows zu bedienen und passende Businessmodelle zu entwickeln.
Die Teilnehmerinnen lernen die wichtigsten Grundlagen des E-Publishing kennen. Dabei geht es weniger um theoretische Konzepte, sondern eher um ein praktisches Vorgehen, das sich an konkreten Bedürfnissen der Kunden orientiert.

Kurzentschlossene können sich noch bis zum 20.1.2011 anmelden. Zum Anmeldeformular bitte hier klicken.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.