Deutscher Jugendliteraturpreis 2003 Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse

Am 9. Oktober 2003 wird Bundesministerin Renate Schmidt den Deutschen Jugendliteraturpreis 2003 auf der Frankfurter Buchmesse verleihen. Moderiert wird die Veranstaltung von der bekannten TV-Moderatorin und Kinderbuchautorin Nina Ruge.

Erstmals in der Geschichte des Preises wird eine unabhängige Jugendjury ihr eigenes Preisbuch vorstellen. Die Jury setzt sich aus sechs über die Bundesrepublik verteilten Leseclubs zusammen: Dort entscheiden Jugendliche zwischen zwölf und 18 selbst, welche Messlatte sie an „ihre“ Bücher anlegen. Der Preis der Jugendjury ist mit 8.000 Euro dotiert.

Parallel dazu wird eine Kritikerjury jeweils das beste Bilder-, Kinder-, Jugend- und Sachbuch aus der Produktion des Vorjahres auszeichnen. Die Preissumme beträgt pro Sparte ebenfalls 8.000 Euro. Preisstifter ist das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.