CLAUS: Karriere zum Anfassen bei Hugendubel

Sonntags geöffnet: Azubis bei Hugendubel

Gestern hatte CLAUS – das NachwuchsNetzwerk des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern zur Veranstaltung „Karrierewege in der Buchbranche“ eingeladen. Rund 70 Auszubildende, Studenten und Volontäre kamen in die Buchhandlung Hugendubel in München. Die Filiale in den Fünf Höfen öffnete exklusiv für den Branchennachwuchs an einem Sonntag ihre Räume.

Dort erwarteten die Teilnehmer Experten aus Verlagen und Sortimenten. Sie stellten sechs repräsentative Bereiche der Buchbranche vor – und zwar spartenübergreifend. In kleinen Gesprächsgruppen mit jeweils maximal 12 Teilnehmern informierten Branchenprofis, jeweils einer aus Sortiment und Verlag, zu den Themen Marketing heute, individuelle Berufschancen in der Buchbranche, Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Traumberuf Lektor, Vertrieb und E-Commerce sowie neue Einstiegschancen durch den digitalen Wandel in der Buchbranche.
Der Landesverband organisierte die Veranstaltung „Karrierewege in der Buchbranche“ mit Unterstützung der Buchhandlung Hugendubel, Filiale Fünf Höfe, in diesem Jahr zum ersten Mal. Die große Resonanz zeigt, wie wichtig es für den Branchennachwuchs ist, sich zu vernetzen, Erfahrungen auszutauschen und mit Experten ins Gespräch zu kommen.
Wie schaffe ich den Einstieg und welche Voraussetzungen sollte ich mitbringen? Das war eine Frage, die vielen Teilnehmern am Herzen lag. Die Branchenprofis konnten hierzu wertvolle Tipps und eigene Erfahrungen weitergeben.

Sabine Dörrich gibt Tipps

Tipps rund um Bewerbung, Vorstellungsgespräch und Einstiegschancen gaben auch Sabine Dörrich und Sybille Lehmann von der Personalagentur Dörrich. Auf diese Weise wollten sie den Teilnehmern Mut machen und zeigen, dass die konjunkturellen und beruflichen Aussichten momentan ganz gut sind. Wichtig sei, „die jeweiligen Kompetenzen, Talente und Fähigkeiten herauszuarbeiten, und in der Bewerbung zu präsentieren“, empfahl Dörrich.

„Ich konnte interessante Persönlichkeiten aus der Buchbranche treffen, andere Azubis kennenlernen und neue Kontakte knüpfen“, sagte Marie-Elise Kuhn aus der Buchhandlung Pustet in Passau.

Für Azubis aus der Verlagsbranche war es hingegen spannend zu erfahren, wie in anderen Verlagen gearbeitet wird und die Ansichten des Buchhandels zu den aktuellen Branchentrends mitzubekommen. „Dass auch Experten aus dem Buchhandel da waren und man so beispielsweise konkret zu hören bekam, wie die andere Seite mit den digitalen Medien umgeht“, fand Tim Ende von Droemer Knaur im Besondern interessant.

In den Pausen sowie beim gemeinsamen Imbiss konnte der Nachwuchs informell mit einzelnen Referenten ins Gespräch kommen. Eine Möglichkeit, die viele Teilnehmer nutzten, um sich individuelle Tipps zu Bewerbung, Einstieg und Aufstieg zu holen.

Die Branchenprofis engagierten sich für den Nachwuchs und berichteten von Ihrem eigenen Werdegang, gaben Tipps zu Berufseinstieg sowie Aufstiegschancen. Sie vermittelten den Teilnehmern ein realistisches Bild ihres Arbeitsalltags. Und manch einer wünschte sich, „dass es solch eine Veranstaltung auch schon zu seinen Zeiten“ gegeben hätte, wie Meike Behrmann aus dem Lektorat von Goldmann Manhattan bemerkte.

An der Veranstaltung wirkten Vertreter der Verlage Piper, Haufe Lexware, Südwest, Goldmann Manhattan, DVA Literatur und riva sowie Mitarbeiter der Buchhandlungen Hugendubel, PeissenBUCH, Schweitzer Sortiment, Bücherstube Neuburg und die Personalagentur Dörrich mit.

Im Mai 2013 findet dann wieder die Donauschifffahrt statt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.