Christiane Fritsch-Weith ging mit ihren Kunden ins Kino zu „Lila, Lila“

Christiane Fritsch-Weith

Den Kinobesuch hatte Christiane Fritsch-Weith den Kunden ihres Buchladens Bayerischer Platz schon bei den Dreharbeiten vor anderthalb Jahren versprochen. Gestern Vormittag war es dann so weit: Gemeinsam mit 140 Leserinnen und Lesern besuchte die Buchhändler eine Exklusivvorführung des Films Lila, Lila nach dem Bestseller von Martin Suter.

Damit war das Schöneberger Kino Xenon bis auf den letzten Platz ausgebucht, sogar eine Nachrückert-Liste musste Christiane Fritsch-Weith anlegen. Der Film wurde zum Teil im Buchladen Bayerischer Platz gedreht (s. BuchMarkt 7/2008) und auch Christiane Fritsch-Weith stand als Buchhändlerin an der Seite von Daniel Brühl vor der Kamera. Das Publikum war begeistert und nach dem Film plauderte man beim Sekt noch lange über den gelungenen Auftritt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.