Buchpräsentation mit Marchese Antinori in der Botschaft Italiens

Buchpräsentation mit Weinprobe gestern Abend in Berlin: Etwa 250 Gäste – eine bunte Mischung von Vertretern aus Gesellschaft, Kulinarik und Medien – kamen in die italienische Botschaft zur Präsentation des Bildbands Marchesi Antinori, der jetzt im Wiesbadener Tre Torri Verlag erschienen ist.

Ralf Frenzel, Piero Antinori (r.)

An dem recht lauen Frühlingsabend boten die großzügigen Räumlichkeiten und die Terrasse der Botschaft in Tiergarten eine schöne Kulisse für die Veranstaltung mit Marchese Piero Antinori, Botschafter Pietro Benassi und Verleger und Herausgeber Ralf Frenzel.

Marchese Piero Antinori, der das berühmte Florentiner Weinimperium Marchesi Antinori in der 26. Generation gemeinsam mit seinen drei Töchtern leitet, lobte die Kompetenz des Verlags. „You have done a good job!“ sagte er. Bei einem Glas Antinori könne man sich nun genau über die Herkunft der Weine informieren. Der Bildband mit Fotos von Thilo Weimar und Rui Camilo stellt die Weingüter des Unternehmens vor, erzählt dessen 800jährige Geschichte und gibt Einblick in die Kultur- und Architekturgeschichte des Landes. Wein-Verkostungen runden den Band ab.

Ein Augenschmaus: „Marchesi Antinori“

Marchesi Antinori gehöre zu den besten Weinanbietern der Welt, betonte Ralf Frenzel. Er sei dem Projekt daher von Anfang an mit Demut begegnet. Das Buch würdige nicht nur die Leistung der Weindynastie, es sei auch eine Einladung, sich vor Ort von der Qualität der Antinori Weine zu überzeugen. Ralf Frenzel ist schon lange von der Weinkunst der Italiener überzeugt: „Solange ich mich mit Wein beschäftige, ob als Sommelier, Weinhändler oder Verleger, haben mich die Weine dieses einzigartigen Unternehmens begeistert“, schreibt er im Vorwort. Und wie wird man zum Weinkenner? Indem man das Buch liest und trinkt, so Ralf Frenzel.

Und das taten gestern Abend auch die Gäste. Sie hatten die Wahl zwischen sieben erlesenen Weiß- und Rotweinen. Dazu gab es italienische Spezialitäten, die Marchese Antinori passend zum Wein ausgewählt hatte.

ml

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.