Russendisko zum Salon du Livre

Großes Interesse an deutscher Literatur auf der Pariser Buchmesse

Nach sechs Messetagen ging am 23. März 2005 der 25. Salon du Livre in Paris zu Ende. 165.000 Besucher, darunter 50.000 Fachbesucher, fanden trotz der sommerlichen Temperaturen und zahlreicher Baustellen den Weg auf die Porte de Versailles in den Süden der Stadt. Dort zeigten und verkauften 1.200 Verlage aus rund 30 Ländern ihre Produkte. Das Gastland Russland präsentierte sich mit 50 Autoren und einer umfangreichen Bücherschau.

Am deutschen Gemeinschaftsstand nutzten zahlreiche Besucher die Möglichkeit, sich in Fachgesprächen über den deutschen Buchmarkt zu informieren. Die Kollektion der preisgekrönten Schönsten Bücher 2004 fand große Beachtung. Deutsch sprechende Franzosen, in Paris lebende Deutsche und sogar russische Verleger deckten ihren Bedarf an deutscher Literatur, die von der deutschen Buchhandlung Infobuch aus Paris verkauft wurde. Am Stand, den die Frankfurter Buchmesse organisierte, stellte das Goethe-Institut seine Sprachkurse vor und präsentierten sich das österreichische Verlagsportal foreignrights.at und das Projekt Deutschmobil.

Passend zum russischen Gastlandauftritt kam der in Deutschland lebende Autor und DJ Wladimir Kaminer auf Einladung der Frankfurter Buchmesse nach Paris. Sein Titel „Die Reise nach Trulala“ ist Anfang März im Verlag Belfond auf Französisch erschienen. Der aus Russland stammende Kaminer zog zahlreiche Zuhörer in seinen Bann, als er mit der Journalistin Kathrin Rousseau (Radio France International) über seine Geschichten und seine Geschichte sprach. Sein französisches Debut als DJ gab Kaminer in der Pariser Discothek La Locomotive, wo zu seiner legendären Russendisko 400 ausgelassene Fans tanzten.

Der nächste Salon du Livre findet vom 17. bis 22. März 2006 statt und wird die Vielfalt der frankophonen Buchnationen in einem großen Messedorf präsentieren: 61 Länder aus 5 Kontinenten werden zu Gast sein.

Die Frankfurter Buchmesse ist mit 6.700 Ausstellern aus 110 Ländern die größte Buchmesse der Welt. Sie organisiert darüber hinaus die Beteiligung deutscher Verlage an mehr als 20 internationalen Buchmessen und unterhält mit www.buchmesse.de das weltweit meist genutzte Portal für die Verlagsbranche. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

Weitere Informationen unter www.buchmesse.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.