Protestschreiben: Verlage gegen Bundeswehr auf der Buchmesse

Soeben erhielten wir dieses Schreiben von Wolfgang Kettler:

Sehr geehrte Damen und Herren,
das folgende Protestschreiben in Sachen “Bundeswehr auf der Buchmesse” habe ich der Messeleitung zugesandt. Es wurde beim Treffen der AG Brandenburgische Buchverlage am 19.04.02 außerdem von 8 weiteren Mitgliedsverlagen unterzeichnet
(s.u.)

Betr.: Protest: Bundeswehr
Sehr geehrte Damen und Herren,
obwohl ich die Leipziger Buchmesse 2002 überwiegend als positiv einschätzen kann, muß ich ganz entschieden Protest gegen die Überlassung von Messeflächen an die Bundeswehr zum Zweck der Agitation und Indoktrination insbesondere jugendlicher Messebesucher einlegen.
Alle Armeen der Welt sind aufgrund ihres zumindest latent Gewalt verherrlichenden Charakters eindeutig Repräsentanten von
Un-Kultur. Man mag Armeen als notwendiges Übel ansehen. Jede darüber hinausgehende Akzeptanz, insbesondere Propaganda dafür, ist Militarismus. Auf einer Veranstaltung wie der Leipziger Buchmesse, deren Teilnehmer sich überwiegend als Kulturträger empfinden, haben Militärpräsentationen nichts zu suchen.
Ganz besonders abstoßend war, daß der Auftritt der Bundeswehr neben den Bereichen angesiedelt war, in denen Jugendliche stark angesprochen wurden (z.B. Comics).
Auf einer Veranstaltung, die ein Kulturprodukt der Allgemeinheit nahe bringen möchte, haben solche “Präsentationen” nichts verloren. Sie sind unpassend und abstoßend – schlicht: widerlich.
Ich fordere die Messeleitung auf, in Zukunft die Zulassung solcher Repräsentanten von Unkultur auf der Buchmesse zu unterlassen.

Wolfgang Kettler

Außerdem unterzeichnet von:
– Klaus-P. Anders, Märkischer Verlag Wilhelmshorst
– B. Müller, vacat verlag Potsdam
– S. Routschek, Kröger-Vertrieb Cottbus
– I. Bärisch & M. Prust, Findling Verlag Neuenhagen
– J. Kapiske, Verlag Die Furt Jacobsdorf
– G. Dochow, Gudrun Dochow Verlag Neustadt/Dosse
– Dr. K.-H. Otto, Edition Märkische Reisebilder Potsdam
– Ehrentraut, Verlag Natur & Text Rangsdorf

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.