Mehr Aussteller – mehr Fläche – mehr Angebote

Mehr Aussteller, mehr Fläche, mehr Bücherschätze: Die 9. Leipziger Antiquariatsmesse ist die einzige ihrer Art, die derzeit expandiert. 68 Aussteller (Vorjahr: 44) präsentieren im Rahmen der Leipziger Buchmesse vom 20. bis 23. März Bücher, Graphiken und Autographen. Die Fläche der Leipziger Antiquariatsmesse, die zum zweiten Mal vom Düsseldorfer Antiquar Detlef Thursch veranstaltet wird, ist um 30 Prozent größer als 2002. Viele renommierte Antiquare kommen zum ersten Mal nach Leipzig, andere kehren nach dem großen Erfolg des Vorjahres zurück.

Zum erstenmal bekommt die Leipziger Antiquariatsmesse ein „Schaufenster“: Vor dem Bereich der Verkaufsausstellung in Halle 3 finden die Besucher eine „Literaturmeile“, in der auf 30 Metern Länge etwa 5000 Belletristik-Titel von A bis Z zur Auswahl stehen. 15 Aussteller bieten hier Bücher zum Preis zwischen 5 und 15 Euro an. Ebenfalls neu ist die „Themenmeile“, die in diesem Jahr dem Suhrkamp Verlag gewidmet ist. Mehr als 2000 Titel aus der Edition Suhrkamp, der Bibliothek Suhrkamp, Suhrkamp Taschenbücher und Erstausgaben werden angeboten. Ein großer Teil der Bücher stammt aus dem Nachlass von Willy Fleckhaus, dem legendären Buchgestalter des Suhrkamp Verlages.

Dieses „Schaufenster“ soll auch jene locken, die ein eher schmales Bücherbudget haben und neugierig machen auf Antiquarisches. Die Aussteller aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden bieten für viele Interessen und jeden Geldbeutel etwas an. Das Spektrum reicht von „Vögel Jagen“ Friedrichs II. bis zu einem Faksimile des „Ulysses“. Teuerstes Stück im Angebot ist die Erstausgabe von „Le Monde de Mr Descartes“ zum Preis von 12 000 Euro. Im Katalog (Preis: 5 Euro) sind circa 1000 Titel des Messeangebots aufgelistet, alle angebotenen Titel findet man im Internet unter http://www.abooks.de

Auch die Aussteller der 9. Leipziger Antiquariatsmesse beteiligen sich an der Benefizauktion zugunsten hochwassergeschädigter Bibliotheken in Sachsen. In der Gemeinschaftsaktion mit der Leipziger Messe, MDR Kultur und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) werden am 21. und 23. März werden auch wertvolle antiquarische Stücke versteigert: Ein Widmungsexemplar von Günther Eichs „Deine Söhne Europa“ etwa, Schriften Otto von Guericke und auch ein amerikanisches Gesellschafts-Billard von 1890.
Zusätzlich spenden die Antiquare je 1 Euro pro verkauftem Buch aus der „Literaturmeile“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.