Landesverband Niedersachsen mit Votum für Messemontag

Der Vorstand und der Verbandsausschuß des Landesverbandes der Buchhändler und Verleger in Niedersachsen haben sich auf ihren Sitzungen am 17.1.2001 deutlich für die Beibehaltung des Messemontags ausgesprochen. Dabei wurde unterstrichen, dass der Protest sich gegen die nicht zu Ende gedachten Folgen des Schrittes richtet. Fiele der Montag aus, würde durch den unvermeidlichen vorzeitigen Abbau am Sonntag die Attraktion der ganzen Messe geschmälert. Man kann sich nicht einerseits um ein Branchenmarketing bemühen und anderseits das breite Publikum am Sonntag früher von der Messe schicken. Der Landesverband bezweifelt, daß es möglich wäre, einen vorzeitigen Abbau am Sonntag wirkungsvoll zu verhindern. Ferner ist es für viele gerade kleinere Verlage außerordentlich wichtig, ihre Bücher an Kollegen verkaufen zu können. Auch hier sieht der Landesverband nicht, wie der Verkauf an Kollegen anders organisiert werden könnte. Deshalb appelliert der Landesverband der Buchhändler und Verleger in Niedersachsen an die Verantwortlichen, den Messemontag in alter Form beizubehalten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.