Hörbuch-Programm der Leipziger Buchmesse wird weiter ausgebaut – „Leipzig hört“ erhält zusätzliche Spielstätte

Die Leipziger Buchmesse baut im kommenden Jahr ihren Hörbuch-Schwerpunkt weiter aus und reagiert damit auf den unverminderten Trend zur vertonten Literatur. Laut einer aktuellen Studie des Börsenvereins prognostizieren über 60 Prozent der Hörbuch-Verlage für 2004 weiterhin steigende Umsätze. Mehr als 400 Verlage und Tonträgerlabels werben für ihre Hörbuchprogramme. Über 10.000 Titel sind lieferbar. Jährlich kommen 700 bis 800 dazu.

Die Leipziger Buchmesse hat sich bereits vor sechs Jahren dieses Themas angenommen – und das mit großem Erfolg. 120 Hörbuch-Verlage (2000: 40 Aussteller) kommen nach Leipzig. Darunter sind alle renommierten Hörbuchanbieter sowie alle ARD-Rundfunkanstalten, die sich als Hörbuchproduzenten nur in Leipzig vereint präsentieren. Damit ist die Leipziger Buchmesse DER wichtigste nationale Branchentreffpunkt für Hörbuchverlage.

„Leipzig hört“ auf der Messe und in der Stadt

Um der wachsenden Bedeutung des Hörbuchs weiter Rechnung zu tragen, hat die Leipziger Buchmesse seit letztem Jahr alle Hörbuch-Veranstaltungen in der eigenen Reihe „Leipzig hört“ zusammengefasst. Partner dabei sind neben den ARD-Rundfunkanstalten das Nachrichtenmagazin Focus und die auf der Messe ausstellenden Hörbuchverlage.

Hörbuchfans werden bei unterhaltsamen Lesungen sowohl auf der Messe als auch am Abend in der Innenstadt auf ihre Kosten kommen: Neben dem ARD-Hörbuchforum und dem Focus-Hörbuch-Cafe erhalten die Hörbuchnächte in der Stadt im kommenden Jahr eine weitere Spielstätte und werden dann als „Hörbuchnächte im Spizz und in der Alten Handelsbörse’’ von Focus und dem MDR präsentiert. Gestartet wird das Programm bereits am Vorabend der Messe.

„Das Hörbuch erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei unserem Messepublikum. Dies haben wir deutlich an der überwältigenden Resonanz auf die im letzten Jahr eingeführten Abendveranstaltungen „Hörbuchnächte im Spizz“ gespürt“, sagt Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse. „Deshalb freuen wir uns ganz besonders, dass wir die schönsten Hörbücher des kommenden Jahres auch in der Alten Handelsbörse präsentieren können. Dieses prominente Leipziger Gebäude mit seiner ausgezeichneten Akustik wird mit Sicherheit das richtige Ambiente für diese Veranstaltungsreihe bieten.“

„ARD Radionacht der Hörbücher“ lädt zum fünften Mal ein

Schon zur Tradition geworden ist die „ARD Radionacht der Hörbücher“, die am Messefreitag (18. März 2005) von 20.05 bis 24.00 Uhr aus dem MDR-Klangkörper-Domizil (Augustusplatz 9a) live ausgestrahlt wird. Sie findet 2005 bereits zum fünften Mal statt und ist eine Gemeinschaftssendung von MDR FIGARO, Bayern2Radio, hr2, NDR Kultur, Nordwestradio- Radio Bremen/NDR, RBB Kulturradio, SR2KulturRadio, SWR 2, WDR 5 und DeutschlandRadio. Auch schon zur Tradition geworden: Während der „ARD Radionacht der Hörbücher“ wird das erfolgreichste Hörbuch des Jahres mit dem „HörKules“ ausgezeichnet.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.