Großer Zustrom auf Göteborger Buchmesse

Nach einigen Jahren gibt es erstmals wieder einen deutschen Gemeinschaftsstand bei Skandinaviens wichtigster Buchmesse in Göteborg. Sinn und Zweck des vom Auswärtigen Amt mitfinanzierten Auftritts mit 32 Einzelpräsenzen deutscher Verlage ist der „Verkauf von Rechten und die Kontaktaufnahme bzw. Kontaktpflege“, wie Imke Buhre von der Frankfurter Buchmesse sagt.

Ein Katalog mit wichtigen Neuerscheinungen des Jahres 2014 New Books in German und eine Präsentation der Longlist des Deutschen Buchpreises 2013 informieren über den aktuellen Stand. Auch die Graphic Novel ist vertreten. Am Sonntag wird Uli Lusts nach Marcel Beyers Flughunde gezeichnetes Werk vorgestellt.

Die Besucherströme dieser Publikumsmesse sind gewaltig, das Interesse groß.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.