Deutsche Premiere auf der Buchmesse in Bangkok

Von einer Lesung des prominenten Kinderbuchautors Knister bis hin zur Vorstellung aktueller deutscher Leseförderprojekte: Die Stiftung Lesen und die Internationale Abteilung der Frankfurter Buchmesse präsentieren erstmals Deutschland auf der Bangkok International Book Fair.

Der deutsche Gemeinschaftsstand – in Kooperation mit dem Goethe Institut Bangkok initiiert – zeigt den Besuchern rund 1.000 aktuelle Titel aus 50 Verlagen. Schwerpunkt ist dabei eine Auswahl von 120 Titeln rund um das Thema Fußball sowie aktuelle Belletristik und Kinder und Jugendbücher. Insgesamt präsentieren 357 Aussteller aus 17 Ländern vom 25.3. bis 6.4.2005 den rund 1,5 Mio erwarteten Besuchern ihr Angebot.

Stiftung Lesen-Pressesprecher Christoph Schäfer stellte Verlegern und Bibliothekaren in einem Seminar Strategien und Projekte der Stiftung vor. Im Rahmen des gleichen Seminars sprach der Frankfurter Buchmessereferent für Asien über aktuelle Trends im deutschen Kinderbuchmarkt sowie über den Buchhandel zwischen Asien und der Bundesrepublik. Organisiert war dieses Seminar vom örtlichen Goethe Institut, dessen Institutsleiter Wilfried Eckstein zusammen mit der Stiftung Lesen und der Frankfurter Buchmesse eine eigene Informationsbroschüre zum aktuellen deutschsprachigen Titelangebot publiziert hat.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.