Buchwissenschaftler-Aktionen auf der Leipziger Buchmesse / Gewinnen Sie einen Mini-BuWi

Zur Leipziger Buchmesse wartet der akademische Nachwuchs der Branche mit einigen interessanten Aktionen auf:

So wird das Erlanger Institut beide bisher erschienenen Bände der von seinen Studenten sorgfältig editierten Tagebücher von Heinrich Brockhaus vorstellen – über ein halbes Jahrhundert hatte der Sohn des Verlagsgründers des F.A. Brockhaus Verlags akribische Aufzeichnungen geführt. Die Bände sind thematisch gegliedert – neben Brockhaus’ Zeit in Italien, Spanien und Portugal (Band 1) und Deutschland (Band 2) sollen dann im Sommer die Orientreisen folgen (Band 3). Damit gliedert sich das Erlanger Projekt hervorragend ein in das 200. Jubiläumsjahr des weltbekannten Verlags. Interessant für Brancheninteressierte: Dr. Volker Titel, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut, sieht “zahlreiche interessante Branchenbezüge aus Sicht eines bedeutenden historischen Unternehmers” in der Trilogie.

Aber auch die Münchner Studenten sind aktiv: Noch immer läuft ihre Direct-Marketing – Kampagne zum besseren “Absatz von Buchwissenschaftlern auf dem Arbeitsmarkt” [mehr…]. Ein Online-Test gibt Aufschluss darüber, was den “Original Münchner BuWi” von “herkömmlichen” Mitarbeitern unterscheidet. Teilnehmen (und auf der Messe einen eigenen Mini-BuWi gewinnen) kann man unter www.buchwissenschaft.uni-muenchen.de – noch bestehen gute Chancen!

Den Gemeinschaftsstand aller Studiengänge rund ums Buch in Deutschland finden Sie in Halle 3, H 300 auf der Leipziger Buchmesse.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.