Book Expo America – Schaufenster zur Buchindustrie im Zeichen der Globalisierung

Die diesjährige BookExpo America, die am 1. Juni ihre Pforten öffnet, präsentiert mit mehr als 2.000 Ausstellern aus aller Welt die größte Auswahl an englischsprachigen Titeln. Die Veranstaltung ist Treffpunkt für Verlage und Buchhändler, Bibliothekare und literarische Agenten der wichtigsten US amerikanischen Verlagsgruppen wie auch kleiner unabhängiger Verlage und University Presses, von denen viele auf keiner anderen internationalen Buchmesse ausstellen. Außerdem stellen zahlreiche Dienstleistungs- und Service Unternehmen aus, die Lösungen anbieten um im globalen Umfeld gut zu bestehen.

Das Javits Center in New York City bietet einen Rahmen für effizientes Networking und um alte wie neue Geschäftskontakte zu pflegen. Überdies ist die BookExpo America ein Schaufenster für aktuelle Trends und Entwicklungen, sowohl was neue Bücher und innovative Buchideen anlangt, wie auch für neue Dienstleistungen, Technologien und Marketingansätze.

„Die internationale Perspektive ist ein zentrales Element in der Strategie der BookExpo America“, betont Messedirektor Lance Fensterman. „Der globale Markt macht an den Küsten der USA nicht halt, sondern gehört für uns längst zum Alltag. Als wichtigste englischsprachige Buchmesse haben wir deshalb die Aufgabe, Verlagen und Buchhandel nicht nur optimale Bedingungen für den US amerikanischen Heimatmarkt zu bieten, sondern auch gute Gastgeber für die internationale Buch-Community zu sein.“

Mehr als 80 Podiumsgespräche und Präsentationen werden für den Konferenzteil der BookExpo America vorbereitet, die bereits am 31. Mai beginnen. Zu den Themen zählen Digitalisierung, den Wandel der Aufgaben von Verlagen, Konkurrenzen zwischen Vertriebskanälen, globaler Export und Trends für englischsprachige Bücher. Zielgruppen sind Autoren, Lektoren, Verleger, Buchhändler, Großhandelseinkäufer und Bibliothekare.

Neu eingeführt wird ein „Global Market Forum“, das sich mit der Expansion im internationalen Handel mit englischsprachigen Büchern befasst. Obwohl mit Harry Potter und Dan Brown englischsprachige Titel erstmals auch in ihren Originalausgaben an die Spitzen internationaler Bestsellerlisten kletterten, ist es weniger bekannt, dass dieser Exportmarkt weltweit 5 Milliarden Dollar (2005) umsetzt, mit stark wachsender Tendenz.

Das BEA Global Market Forum wird Buch-Profis aus aller Welt im besseren Verständnis dieser Entwicklungen unterstützen, Marktdaten und Analysen sowie Best Practice Fallbeispiele aufbereiten, während anerkannte Akteure ihre Erfahrungen und Zukunftsperspektiven darlegen.

In einem Gesprächsforum werden Vertreter großer internationaler Unternehmen Schlüsselmärkte in Europa und Asien untersuchen. In einem zweiten Forum werden einzelne Fallbeispiele analysiert sowie Möglichkeiten und Perspektiven sowohl für große Konzerne wie für unabhängige Verlage diskutiert.

Das Global Market Forum bietet außerdem einen „China Business Round Table“, für dessen Teilnahme jedoch eine persönliche Voraussetzung ist. Hier werden Importeure und Exporteure aus China und den USA in geeigneter Form einander vorgestellt werden. Fensterman verspricht.

BookExpo America wird überdies eine neue digitale Plattform zum Networking anbieten, die sich insbesondere an die internationalen Besucher wendet. Unter MyBEA können Besucher, Aussteller, Podiums-Sprecher und Journalisten ihr Angebot und ihre Interessen darstellen, Geschäftskontakte und Termine organisieren sowie Jobangebote und Nachrichten veröffentlichen. MyBEA wird ab der ersten Woche im April allen vorangemeldeten Teilnehmern unter www.BookExpoAmerica.com zur Verfügung stehen.

Aktuelle Reise- und Hotel-Informationen finden sich ebenfalls unter www.BookExpoAmerica.com .

Direkter Kontakt in Deutschland:
Louison Fournaise
Tel: +49 211 55 62 81;
Email louison.fournaise@reedexpo.co.uk

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.