Aufregung um Messeaussteller „Verlag New Era“ in Leipzig

Die Präsenz des Scientology-nahen Verlags New Era auf der Leipziger Buchmesse hat in der öffentlichkeit Wellen geschlagen. Der Bund Deutscher Kriminalbeamter monierte insbesondere die massive Umwerbung von Schülern unter den Messebesuchern. Der Mitteldeutschen Zeitung zufolge ahnte die Leipziger Messegesellschaft nichts von der Verbindung des Verlags zu der Sekte, die in Deutschland zwar nicht verboten ist, gleichwohl unter Beobachtung des Verfassungsschutzes steht. Man werde deshalb, so Pressesprecher Welf Zöller, die künftige Zulassung des Verlags in Leipzig überdenken. Auf der „großen“ Frankfurter Buchmesse ist „New Era“ übrigens schon seit längerem vertreten und wird aller Voraussicht nach auch in diesem Jahr wieder dort ausstellen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.