Akademie des Deutschen Buchhandels veranstaltet in Frankfurt vier Diskussionsrunden

Die Akademie des Deutschen Buchhandels ist zur Frankfurter Buchmesse mit vier Diskussionsrunden vertreten:

Mittwoch, 10. Oktober, 11 Uhr, Forum Film & TV: Print-Bestseller in Film & TV
Verfilmungen von Print-Bestsellern sind in der Regel ein riskantes Unterfangen, ein Erfolg des Originals ist noch lange keine Garantie für den Kinoerfolg. Denn nicht selten stehen die Leser der Umsetzung ihrer Lektüre in bewegte Bilder kritisch gegenüber.
Moderiert von Uschi Reich (Geschäftsführerin der Bavaria Filmverleih- und Produktions-GmbH) diskutieren über Chancen und Potenziale, rechtliche und inhaltliche Hürden bei der Verfilmung von Bestsellern: Dr. Barbara Buhl (PG Film und Serie, stellvertr. Leiterin, Westdeutscher Rundfunk), Dr. Martin Franz, M.A. (Rechtsanwalt, u. a. mit Schwerpunkt Filmrecht, Lausen Rechtsanwälte), Bettina Breitling (Leiterin der Lizenzabteilung, Verlagsgruppe Random House), Michael Töteberg (Abteilungsleiter der Agentur für Medienrechte des Rowohlt Verlags), Dr. Michaela Haberlander (Referentin Drehbuch, FFF Bayern).

Mittwoch, 10. Oktober, 14-15 Uhr, Forum Wissenschaft: Die Online-Offensive im Fachinformationsmarkt
Ob Online-Portale und Communities, Internet-Werbung oder User Generated Content – kein Verlag kann die wachsende Bedeutung digitaler Angebote ignorieren. Mit einer beeindruckenden Online-Offensive hat auch im Fachinformationsmarkt ein harter Kampf um Märkte und Formate begonnen. Es diskutieren über zukünftige Geschäftsmodelle für Fachverlage:

Claus Wüstenhagen (Geschäftsführer Vogel Business Medien und stellvertretender Sprecher Deutsche Fachpresse), Armin Hopp (Vorstand Digital Publishing), Volker Zanetti (Geschäftsführer zanetti altstoetter und team) und Sigrid Lesch (Programmleitung Elektronische Medien, Georg Thieme Verlag). Moderiert wird die Runde von Dr. Martina Steinröder (Steinröder Publishing Consulting. Editorial Management).

Donnerstag, 11. Oktober, 12.15 bis 13.15 Uhr, Forum Kinder- und Jugendbuch: Parallelwelten von Kindern und Jugendlichen
Ob im Buch, Fernsehen, Internet oder bei (Computer-)Spielen – Kinder und Jugendliche brauchen Parallelwelten. Sie wollen ausprobieren, austesten, sich mit Fantasy-Helden oder Vorbildern aus Film, TV, Buch identifizieren. Jede Art von Medium erfüllt dabei bestimmte Funktionen – aber was kommt wann bei welcher Altersgruppe an? Harald Kiesel (Fachjournalist, Autor, Lektor) moderiert die Diskussion mit Nicola Bardola (Fachjournalist), Markus Niesen (Geschäftsführer Programm, Oetinger) und Heiko Windfelder (Leitung Marketing und Vertrieb, Franckh Kosmos Verlag).

Donnerstag, 11. Oktober, 14-15 Uhr, FOCUS Forum Hörbuch: Wohin entwickelt sich der Hörbuchmarkt?
Bislang glänzte der Hörbuchmarkt mit erfreulichen Zuwächsen. Doch der Konkurrenzdruck steigt kontinuierlich und das Segment wird laufend mit neuen technologischen Entwicklungen und Nutzertrends konfrontiert. Unweigerlich stellen sich Fragen wie: Wann stößt der Markt an seine Grenzen?

Mit welchen Marketingideen kann man punkten? Welche Inhalte haben Zukunft? Moderiert von René Wagner (Fachjournalist, hoerothek.de) diskutieren Andreas Maass (Director Family Entertainment, Universal Music), Karl-Heinz Pütz (Geschäftsführer, Random House Audio), Johannes Stricker (Kaufmännischer Leiter, Der Hörverlag) und Janet Sunjic (Lausch Phantastische Hörspiele).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.