In Krisenzeiten gilt das Gebot des Handelns / Jetzt anmelden!

Im März 2002 veröffentlichte die Unternehmensberatung Boston Consulting Group in Zusammenarbeit mit Gruner + Jahr und IP Deutschland eine Studie mit dem Titel “Gegen den Strom – Wertsteigerung durch antizyklischen Markenaufbau”. Vor dem Hintergrund der aktuellen konjunktureller Abkühlung wurden die Möglichkeiten und Auswirkungen antizyklischen, gegen den (Branchen-) Trend gerichteten Verhaltens untersucht. Das Fazit der Studie lautet eindeutig: Wer in der Krise antizyklisch im Bereich Marketing investiert, profitiert nachhaltig. Marktanteile sind jetzt leichter zu erobern und dadurch auch der Unternehmenswert schneller zu steigern.
Boston Consultiung hat für ausgewählte Markenartikler zum ersten Mal mit konkreten Zahlen nachgewiesen, dass “Turbulente Zeiten” kalkulierbare Chancen bieten, gegen den Trend unternehmerische Erfolge zu erzielen.
Das 6. BuchMarktFORUM greift unter dem Schlagwort “Markt der Möglichkeiten” die Frage auf, wie Verlage erfolgreich auf sich verändernde Märkte reagieren können. Experten, darunter Arnold Kiel, der neue CEO von Random House in München, informieren über Buchmarkt-Strategien für turbulente Zeiten und stellen konkrete Best Practice Beispiele vor. Das 6. BuchMarktFORUM am 26. April 2002 findet in München statt. Anmeldung telefonisch unter 089 / 29 19 42 – 43 oder per E-Mail unter kuom@buchmarktforum.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.