Bilanz der Aktionen in Bayern liegt nun vor: 90.000 „Ich schenk dir eine Geschichte“-Bücher wurden kostenlos abgegeben

Es war eine große Aktion, und deshalb hat es mit der endgültigen Auswertung etwas länger gedauert. Der Landesverband des Bayerischen Buchhandels und die Verlagsgruppe Random House ziehen eine positive Bilanz ihres Leseförderungsprojekts zum Welttag des Buches 2006 [mehr…].

Erstmals wurde einer gesamten Jahrgangstufe von Schülerinnen und Schülern das Geschenkbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“ zum Welttag des Buches 2006 durch eine breit angelegte Gutscheinaktion angeboten. Und so sehen die Zahlen aus:

– 1200 Schulen und 500 Buchhandlungen haben sich beteiligt
– 80.000 Buch-Gutscheine wurden angefordert
– 90.000 Geschenkbücher wurden kostenlos abgegeben
– 50.000 Kinder besuchten dafür selbst eine örtliche Buchhandlung

Anfang des Jahres konnten Dank einer Initiative des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels mit allen seinen Mitgliedern, der Verlagsgruppe Random House und dem bayerischen Kultusministerium die bayerischen Schulen Buchgutscheine für ihre Schüler der 5. Jahrgangsstufe anfordern. Die Schüler erhielten für diesen Gutschein im örtlichen Buchhandel das Welttagbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“ erschienen im omnibus Verlag. Dieser Titel entsteht in Zusammenarbeit mit der Stiftung Lesen und vielen Kinder- und Jugendbuchautoren, die in diesem Fall ehrenamtlich arbeiten.

Über 90.000 Bücher wurden vom örtlichen Buchhandel beim Verlag eingekauft und an die jungen Leserinnen und Leser verteilt. Laut einer Umfrage im Buchhandel kamen über 70 Prozent der Kinder entsprechend der Intention der Aktion selbst in die Läden – entweder alleine oder im Klassenverband –, um das Buch abzuholen. 60 Prozent der Buchhandlungen boten den Schulklassen über den kostenlosen Lesestoff hinaus Führungen durch die Buchhandlung, Lesungen, Schnitzeljagden oder Preisrätsel an.

Der Wunsch, das Projekt im Jahr 2007 zu wiederholen, ist bereits formuliert worden. Infos auch unter www.ich-schenk-dir-eine-geschichte.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.