Berlin: „LitFlow“ diskutiert über die Zukunft des Literaturbetriebs

Mit LitFlow veranstaltet die Kulturstiftung des Bundes am 28. und 29. September einen Thinktank, der die aktuellen Veränderungen im Literaturbetrieb und die Zukunft des Buchmarkts in den Blick nimmt. Damit soll laut Veranstalter das konstruktive Nachdenken über neuartige Formen der Produktion, Distribution und Rezeption für die nächste literarische Kultur in Gang gesetzt werden.

Zu den Teilnehmern gehören Larry Birnbaum, Rita Bollig, Caroline Drucker, Jane Friedman, Kenneth Goldsmith, Ingo Niermann, Kathrin Passig, Elisabeth Ruge, Hilmar Schmundt, Bob Stein und Philipp Teister.

Die Veranstaltung unter der Leitung von Stephan Porombka, Guido Graf und Thomas Klupp findet im Theaterdiscounter in der Klosterstraße 44 in Berlin-Mitte statt. Litradio überträgt den Thinktank am 28. September live von 13 bis 22 Uhr (http://litradio.net.

Weitere Informationen auf der Projektwebseite www.litflow.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.