Berlin: Großer Andrang bei der Buchpremiere zum Thema Gesundheitswesen

Thomas Hopfe,
Gerd Gigerenzer

Bessere Ärzte, bessere Patienten, bessere Medizin. Aufbruch in ein transparentes Gesundheitswesen, lautet der provokante Titel des neuen Buches von Professor Gerd Gigerenzer (Foto, r.), Psychologe und Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, das in dieser Woche im Rahmen eines Expertengesprächs in der Max Planck Science Gallery in Berlin vorgestellt wurde.

Verleger Thomas Hopfe von der Medizinisch Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft in Berlin freute sich über ein volles Haus. Die Buchpremiere fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe Treffpunkt Wissenswerte statt, einer Kooperation der TSB Technologiestiftung Berlin und dem rbb Inforadio.

Unser Gesundheitssystem werde den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts nicht gerecht, so Gigerenzer. Gesundheit sei vor allem ein Bildungsproblem, so lautet seine Kernthese. Wie der Aufbruch in ein transparentes, effizientes, kostensparendes Gesundheitswesen gelingen kann, brachte er im Gespräch mit drei weiteren Experten auf den Punkt. Dabei plädierte er vor allem für wissenschaftliche Evidenz, Forschung im Sinn des Patienten und informierte Ärzte.

Wer nicht dabei sein konnte, die Podiumsdiskussion zur Neuerscheinung wird am kommenden Sonntag, dem 03. März um 9:22 Uhr im Programm des rbb Inforadio gesendet und steht in der Mediathek des Senders (http://mediathek.rbb-online.de/inforadio/wissenswerte?documentId=13569856) zur Verfügung.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.