Berlin: Buchpremiere „Wir bauen Deutschland“ im Deutschen Bundestag

Der Berliner jovis Verlag hatte heute Vormittag zur Podiumsdiskussion ins Dachgartenrestaurant des Deutschen Bundestags geladen. Anlass war das Erscheinen des Buches Wir bauen Deutschland, herausgegeben von Daniel Arnold.

Verleger Jochen Visscher (Foto; © Marco Urban) begrüßte auf dem Podium Peter Götz, Daniel Arnold, Jeremy Gaines und den Moderator Roland Große Holtforth (Literaturtest). Das Dachgartenrestaurant des deutschen Bundestages bot eine schöne Kulisse für die Buchpremiere des Bandes, der in 40 Porträts exklusive Einblicke in die Arbeit der wirklichen Entscheider der Stadtentwicklung bietet: Bürgermeister und Dezernenten, Amtsleiter und Gestaltungsbeiräte aus 31 deutschen Städten.

Gleich zu Beginn der Diskussion formulierte Herausgeber Daniel Arnold (Deutsche Reihenhaus AG) ein wesentliches Anliegen des Buches: zu zeigen, dass es sich bei den Entscheidern der Stadtentwicklung keineswegs, wie es das gängige Klischee will, um bürokratische Verhinderer handelt. Jeremy Gaines, der zusammen mit Stefan Jäger die im Buch veröffentlichten Interviews geführt hat, erzählte von den vielfältigen Herausforderungen seiner Gesprächspartner: z.B. Energiewende, demografischer Wandel, Gentrifizierung oder Verkehrsplanung. Er verwies u.a. auf das Beispiel Rostock: Hier sei man lange davon ausgegangen, dass die Bevölkerungszahl weiter abnehmen werde. Doch dann kehrte sich der Trend um, der zuvor erdachte Masterplan deckte sich nicht mehr mit der Wirklichkeit der Stadtentwicklung – und die Verantwortlichen mussten umdenken und reagieren.

Peter Götz, Mitglied des Deutschen Bundstages und dritter Podiumsteilnehmer, nahm u.a. zum Thema Bürgerbeteiligung Stellung und erläuterte, dass es auch im Hinblick hierauf sinnvoll sei, Stadtentwicklungspläne mit einer gewissen Flexibilität auszustatten. Die Bedeutung bürgerschaftlichen Engagements nehme zu. Dies gelte nicht nur im Hinblick auf die Großprojekte, die die mediale Aufmerksamkeit oft absorbierten, sondern für alle Bereiche des Planens und Bauens in deutschen Städten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.