Baedeker besucht die Spezialbuchhandlung des Jahres!

Buchhändlerin Renate Kiepert und
Baedeker-Chefredakteur Rainer Eisenschmid

Als Regine Kiepert (Foto l.) auf der Frankfurter Buchmesse 2012 mit ihrer Reisebuchhandlung Schropp in Berlin als beste Spezialbuchhandlung ausgezeichnet wurde, erhielt sie als Gewinn eine Einladung zum Verlag Mairdumont. Doch Regine Kiepert hatte eine andere Idee:

Sie wollte, dass auch ihre Kunden von dem Preis profitieren und statt mit ihrem Team nach Stuttgart zu reisen, bat sie die Schwaben nach Berlin. Ein guter Plan, fand der Verlag und brachte den „Reiseproviant“ mit. Auch die Kunden freuten sich. Der Abend in der Buchhandlung unter dem Thema „Baedeker – Die Erfindung des Reiseführers“ war restlos ausverkauft.

Rainer Eisenschmid, Chefredakteur der Baedeker-Reiseführer bei MairDumont, stellte den Verlagsgründer Karl Baedeker vor, der heute als Erfinder des modernen Reiseführers gilt, und führte durch die Verlagsgeschichte, die 1827 mit der Gründung einer Verlagsbuchhandlung in Koblenz begann. Fast jeder kennt die roten Bücher mit Goldprägung, sie sind ein Stück Zeitgeschichte, in Kunstwerken verewigt und im Libretto zu Jacques Offenbachs Operette La Vie Parisienne: „Kings and governments may err but never Mr. Baedeker“, zitierte Eisenschmid. Am Ende des Abends war klar: Die Baedekers beherrschen das Reisefach – ebenso wie Regine Kiepert. Ein „kulturhistorisches Erlebnis“, so brachte es eine Kundin beim anschließenden Büfett auf den Punkt.
Margit Lesemann

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.