Wallraf-Richartz-Museum stellt „kölnische Mona Lisa“ aus/Neue Ergebnisse über das Werk veröffentlicht Roland Krischel jetzt bei Seemann Henschel

Das Kölner Wallraf-Richartz-Museum zeigt die „kölnische Mona Lisa“, das Bild „Die Muttergottes in der Rosenlaube“ von Stefan Lochner in einer neuen Ausstellung. Anlass ist die Entdeckung des Kunstwissenschaftlers Roland Krischel – der im Auftrag von E.A. Seemann über das Werk geforscht und geschrieben hat – dass das Marienbild der linke Flügel eines Diptychons (zweiflügelige Altar-Tafel) war. Der rechte Flügel gilt als verloren.

Ab jetzt ist die neue Monographie „Stefan Lochner: Die Muttergottes in der Rosenlaube“ von Roland Krischel bei E.A. Seemann erhältlich. Das restaurierte Bild ist ein fester Bestandteil des Wallraf-Richartz-Museums im Kölner Rathaus und kann dort besichtigt werden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.