Cornelsen gibt Künstlern Einblick in Unternehmensprozesse

Von April bis August 2005 hat der Cornelsen Verlag 20 internationalen Künstlern Einblick in Arbeits- und Organisationsprozesse, Programmentwicklung und Produktionsabläufe gegeben.

Die Begegnung fand im Rahmen des vom Hauptstadtkulturfonds geförderten Projekts „Produkt & Vision“ statt. Darin hat sich der Verlag für Bildungsmedien als Modell und Inspirationsquelle für Künstler aus ganz Europa zur Verfügung gestellt. Die Ergebnisse des Austauschs sind nun bis 9. Oktober in einer Ausstellung zu sehen. Die Berliner Kunstfabrik am Flutgraben zeigt Beiträge zum Thema „Produkt & Vision. Schnittstellen und Trennlinien in Kunst und Wirtschaft.“ Die Mehrzahl der Arbeiten ist von der Auseinandersetzung mit dem Cornelsen Verlag als exemplarisches Unternehmen geprägt.

„Produkt & Vision“
Kunstfabrik am Flutgraben
Am Flutgraben 3
12435 Berlin-Treptow

Pressekontakt:

Irina Pächnatz
Cornelsen Verlag
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Tel.: 030/89 78 55 63
Fax: 030/89 78 55 99
Irina.paechnatz@cornelsen.de

Berlin, 12.09.2005

www.cornelsen.de/presse
www.cornelsen.de
www.cornelsen.com
Öffnungszeiten der Ausstellung:
Mi/Do: 14 – 20 Uhr, Fr: 14 – 22 Uhr, Sa/So: 12 – 20 Uhr

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.