„50 Jahre der Räuber Hotzenplotz“ in Stuttgart

Das Publikum der Ausstellungseröffnung

Am gestrigen Abend eröffnete der Direktor der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart, Dr. Hansjörg Kowark, die Ausstellung „50 Jahre der Räuber Hotzenplotz“, die in Zusammenarbeit mit dem Thienemann Verlag entstanden ist.

Rund 200 geladene Gäste kamen zur Eröffnungsfeier ins Foyer der Landesbibliothek, die begleitet wurde von Redebeiträgen von Dr. Susanne Preußler-Bitsch, Tochter von Otfried Preußler, Thienemann-Verleger Klaus Willberg und Illustrator Mathias Weber.

Im Mittelpunkt der Ausstellung, die noch bis zum 15. September zu sehen ist, stehen neben den Originalausgaben des Hotzenplotz (von 1962 an) und rund 300 weiteren Exponaten vor allem die von Mathias Weber kolorierten Originalillustrationen von F.J. Tripp aus allen drei Bänden. Noch vor Auslieferungstermin befindet sich die Jubiläumsausgabe nach Verlagsangaben bereits in der 3. Auflage.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.