Ausstellerrekord auf der Münchner Bücherschau

In einer Woche öffnet die 46. Münchner Bücherschau ihre Pforten (vom 18. November bis zum 4. Dezember) und meldet schon den ersten Rekord: Es gab noch nie so viele ausstellende Verlage: 322 haben sich angemeldet, davon – auch ein Rekord – 27 Kinderbuchverlage. Auch in der Fläche ist die Münchner Bücherschau gewachsen: Teile der Ausstellung werden im Foyer der Philharmonie gezeigt.

Zum ersten Mal gibt es eine eigene Abteilung für Hörbücher. Am Gemeinschaftsstand werden 180 Novitäten aus den Bereichen Belletristik, Sachbuch, Kinderbuch präsentiert. Einen hohen Besuchernutzen verspricht man mit der Abspielzeit der Stücke im Schnitt von 20 Minuten – im Gegensatz zu den üblichen Hörproben von drei Minuten.

Als Pilotprojekt im letzten Jahr gestartet, gibt es im Foyer der Philharmonie wieder eine Kalender-Sonderausstellung.

Programm und Informationen unter www.muenchner-buecherschau.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.