10. Mainzer Bücher-Messe am 28./29. November

Ihr vielfältiges Programm zeigen am 28. und 29. November rund 40 Unternehmen und Institutionen aus Mainz und Umgebung anlässlich der Mainzer Büchermesse.

Bereits zum zehnten Mal laden die Arbeitsgemeinschaft Mainzer Verlage und die Stadt Mainz alle Lese-Interessierten in das Mainzer Rathaus ein: zu einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm – und vor allem zum Stöbern in den aktuellen Angeboten der Verlage. Das diesjährige Motto heißt denn auch: Bücher, Bücher.

Darunter ist historische und zukunftsweisende, unterhaltende und wissenschaftliche, theologische und phantastische Literatur zu finden. Um Wissensfragen zu diesem Thema geht es dann auch in einem Quiz, das die Verlage in ihrem Veranstaltungsprospekt ausgeschrieben haben. Zu gewinnen gibt es dabei Weinpräsente und Buchpakete.

Anlässlich der Eröffnungsveranstaltung am Samstag, dem 28.11. um 13.30 Uhr im Foyer des Rathauses wird Jens Beutel, Oberbürgermeister der Stadt Mainz und Schirmherr der Büchermesse, alle Besucher willkommen heißen. Den Festvortrag hält Dr. Kersten Knipp entsprechend dem Motto der Büchermesse.

Wie in den vergangenen Jahren bieten die Verlage an beiden Messetagen wieder Lesungen und Vorträge an:

Gleich nach der Eröffnung folgt eine Kinderbuchlesung sowie ein Vortrag über die Mainzer Stadtparadiese. Weiter geht es mit Lesungen von Hildegard Bachmann zum Thema Heilichobend und Matthias Boosch mit seiner Polit-Satire über die Busch-Ära. Mit Türkische Spuren in Deutschland beschließt Dr. Latif Celik das Samstagsprogramm.

Der Messe-Sonntag beginnt um 11.00 Uhr mit spanischer Gitarrenmusik von Lukas Bonewitz sowie Lesungen von Gaby Reichardt und Donata Kinzelbach. „Kriminell“ wird es anschließend mit Peter Jackob und Jürgen Heimbach. Auch die kleinen Zuhörer kommen bei Kinderbuch- und Krimilesungen sowie einer Choreinlage des Rabanus-Maurus-Gymnasiums nicht zu kurz. Der Nachmittag bietet eine Lesung von Henning Sabo sowie eine multimediale Buchpräsentation über die Glocken von St. Stephan. Anschließend liest Eva Demski Gartengeschichten sowie Frank S. Becker aus seinem Roman Sie kamen bis Konstantinopel. Den Schlusspunkt bildet um 17.00 Uhr die Ermittlung der Gewinner des Messe-Quiz.

Während der gesamten Messe ist eine Fotoausstellung von Mainzer Schülern mit ihren Lieblingsbüchern zu sehen – eine Aktion der Stiftung Lesen. Für Entspannung und körperliche Stärkung sorgt der „Weltladen Unterwegs“ im „Café zur Büchermesse“. Eine große Tombola mit wertvollen Sach- und Buchpreisen lädt zum Mitmachen ein

Die Messe ist am Samstag von 13.00 – 18.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 – 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.