Kleine Verlage am Großen Wannsee Unabhängige Verlage präsentieren sich am 8. Juli am Wannsee

Zum dreizehnten Mal sind ausgewählte Verlage aus dem deutschsprachigen Raum am 8. Juli zu Gast am Wannsee. Mehr als 30 Verlage haben die Einladung des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) angenommen und stellen Bücher und Autorinnen und Autoren in entspannter Atmosphäre vor.

Folgende Verlage stellen Bücher und Autoren unter dem Motto “Kleine Verlage am Großen Wannsee” vor: edition AZUR (Dresden), Ink Press (Zürich), weissbooks (Frankfurt), Albino (Berlin), Avant (Berlin), Aviva (Berlin), Berenberg (Berlin), Binooki (Berlin), Braumüller (Wien), Das Wunderhorn (Heidelberg), Voland & Quist (Dresden), Dörlemann (Zürich), Edition AB Fischer (Berlin), Edition Nautilus (Hamburg), Edition Rugerup (Berlin), Jung & Jung (Salzburg), kookbooks (Berlin), Lilienfeld (Düsseldorf), mairisch (Hamburg), Matthes & Seitz (Berlin), Poetenladen (Leipzig), Reprodukt (Berlin), Secession (Zürich/Berlin), speak low (Berlin), Transit (Berlin), Verbrecher (Berlin), Verlagshaus Berlin, Guggolz (Berlin), Edition Blau (Zürich), CulturBooks (Hamburg), mikrotext (Berlin), Frohmann (Berlin) und Zero Sharp (Berlin).

Den Beginn des Veranstaltungsprogramms macht um 14 Uhr die Comic- Autorin Tina Brenneisen, deren Ausstellung „Das Licht, das Schatten leert“ in den Räumen des LCB eröffnet wird. Für das gleichnamige Buchprojekt erhielt sie den diesjährigen Comicbuchpreis der Berthold Leibinger Stiftung. Um 19.30 Uhr spielt die Kafka Band: Der Schriftsteller Jaroslav Rudiš, der Zeichner und Sänger Jaromír 99 und fünf weitere Musiker aus Prag präsentieren Franz Kafkas Das Schloss.

Informationen unter www.lcb.de

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.