Sie folgt auf Yannic Han Biao Federer, der sich selbstständig macht Ulrike Schulte-Richtering übernimmt Öffentlichkeitsarbeit im Literaturhaus Köln

Ulrike-Schulte-Richtering (c) privat

Ulrike Schulte-Richtering (45) übernimmt ab 1. März 2020 die Öffentlichkeitsarbeit im Literaturhaus Köln. Sie teilt sich die Stelle mit Sonja Herrmann, die seit Juli 2012 im Literaturhaus Köln arbeitet, und folgt auf Yannic Han Biao Federer.

Neben der Öffentlichkeitsarbeit wird Ulrike Schulte-Richtering auch an der Entwicklung und Organisation des Literaturhaus-Programms beteiligt sein. Die Literaturwissenschaftlerin ist derzeit als Lektorin und Programm-Managerin bei der VEMAG Verlags- und Medien AG im Naumann & Göbel Verlag tätig.

Yannic Han Biao Federer wird ab März 2020 im Rahmen des Literaturprojekts „stadt. land. text NRW“ für vier Monate ein Aufenthaltsstipendium in Ostwestfalen-Lippe wahrnehmen und in Zukunft neue Herausforderungen in der Selbstständigkeit suchen. Er bleibt dem Haus weiterhin verbunden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.