Zieht zurück nach Berlin Ulrike Ostermeyer verlässt zum Jahresende den Arche Literatur Verlag

Ulrike Ostermeyer © Anikka Bauer

Ulrike Ostermeyer, seit 2013 Verlagsleiterin des Arche Literatur Verlags, verlegt ihren Lebensmittelpunkt wieder nach Berlin und verlässt deshalb zum Jahresende auf eigenen Wunsch den Verlag.

Nach langjährigen Stationen als Lektorin bei dtv und Programmleiterin bei den Ullstein Buchverlagen (2005-2013), hat sie in den letzten fünf Jahren „den Arche Verlag erfolgreich neu aufgestellt“. Sie trat da die Nachfolge von Nikolaus Hansen an. Zu ihren größten Erfolgen der letzten Zeit zählen die Bestseller-Autorin Lucia Berlin, Alina Herbing, deren Debüt Niemand ist bei den Kälbern für den Klaus-Michael Kühne-Preis sowie den ZDF aspekte Literaturpreis 2017 nominiert war, sowie Petina Gappah, Stipendiatin des Berliner Künstlerprogramms des DAAD. W1-Media Geschäftsführer Jan Weitendorf bedauert das Ausscheiden und dankt Ostermeyer für ihre sehr erfolgreiche Tätigkeit zum Wohle des Verlags.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.