"Es entsteht Europas bedeutendstes familiengeführtes Buchhandelsunternehmen" Thalia und Mayersche: Die Fusion wird Wirklichkeit

Auch die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde hat, wie bereits das Bundeskartellamt, der Fusion von Thalia und der Mayerschen Buchhandlung zugestimmt. „Es entsteht Europas bedeutendstes familiengeführtes Buchhandelsunternehmen mit insgesamt rund 330 Buchhandlungen in Deutschland und Österreich. Das Unternehmen hält zudem 50% der Anteile an den mehr als 30 Buchhandlungen der Orell Füssli Thalia AG in der Schweiz“, heißt es in einer Mitteilung von Thalia.

Anfang Januar hatten Mayersche und Thalia den geplanten Zusammenschluss bekannt gegeben. „Ich freue mich sehr, dass die Fusionskontrollbehörden unseren Zusammenschluss genehmigt haben“, sagt Dr. Hartmut Falter, zukünftiger geschäftsführender Gesellschafter bei Thalia. „Jetzt können wir in die konkrete Zusammenarbeit starten und die Stärken beider Unternehmen zum Nutzen der Kunden zusammenführen.“ Michael Busch, CEO und geschäftsführender Gesellschafter, ergänzt: „Hartmut Falter und ich werden die Integration von Mayersche und Thalia mit viel Energie vorantreiben. Ich bin sicher, dass wir mit der Unterstützung aller Mitarbeiter zu einem modernen und wettbewerbsfähigen Buchhändler zusammenwachsen werden, der Besonderes leisten kann und wird.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.