MitarbeiterInnen und Filialleiterin werden übernommen Thalia übernimmt Buchhandlung Edele in Kaufbeuren

Frank Edele übergibt sein Geschäft in Kaufbeuren zum 1. August an Thalia. Die Buchhandlungen in Kempten, Oberstdorf und Oberstaufen, die unter Dannheimer Edele firmieren, verbleiben im Familienbesitz. Frank Edele: „Meine Frau und ich sind seit 35 Jahren mit großer Leidenschaft im Buchhandel aktiv. Jetzt wollen wir etwas kürzer treten und uns zukünftig auf die drei verbleibenden Standorte konzentrieren.“

Thalia übernimmt alle neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Buchhandlung Edele und auch Filialleiterin Simone Page bleibt in der Buchhandlung. Auf rund 320 Quadratmetern, verteilt auf zwei Geschosse, bietet die Buchhandlung ein ausgewähltes Sortiment mit Schwerpunkt auf Unterhaltung, Belletristik, Kinder- und Jugendbuch, Sachbuch und Reise. Frank Edele: „Ich habe volles Vertrauen, dass Thalia unsere Buchhandlung in Kaufbeuren ganz in unserem Sinne weiterführen wird und mit dem eingespielten engagierten Team ist auch die notwendige Kontinuität sichergestellt. Unsere Kunden können sich daher auf die gewohnt gute Beratung, ergänzt um neue Services, freuen.“

„Mit etwa 45.000 Tausend Einwohnern ist Kaufbeuren, mit der schönen historischen Altstadt, Zentrum und Versorgungsmittelpunkt für ein großes Umland. Wir freuen uns, die Buchhandlung Edele in diesem attraktiven Umfeld weiterführen zu dürfen und damit auch mit einem ersten Standort im Allgäu vertreten zu sein“, sagt Michael Wetzel, zuständiger Vertriebsdirektor von Thalia.

Die traditionsreiche Buchhandlung Edele liegt an der Haupteinkaufsmeile Kaufbeurens. Als Familienunternehmen in der vierten Generation, sind die Buchhandlungen Dannheimer Edele eng mit der Region verbunden. Das Stammhaus in Kempten blickt sogar auf eine 240-jährige Geschichte zurück. Frank Edele und seine Frau Gisela prägen mit vielen Aktivitäten das kulturelle Leben im Ostallgäu. So unterstützt die Familie beispielsweise das Allgäuer Literaturfestival und engagiert sich für die Leseförderung an Schulen und Kindergärten. Für Letzteres wurden die Buchhändler seit 2016 jährlich mit dem Siegel „Partner der Schulen für die Leseförderung“ ausgezeichnet.

 

 

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.