Buchhandel Thalia baut Eigenmarke für Non-Book-Sortiment auf

Die erste Kollektion der Thaila Eigenmarke rund um Snoopy

Im November hatte Thalia mit einer Produktwelt rund um das Trend-Thema “Hygge” ein Signal auf  eigene Ambitionen im Non-Book-Segment gegeben. Jetzt wird klar:  Thalia hat eine Eigenmarke für das Non-Book-Segment entwickelt: Ab  3. Dezember soll die erste Kollektion mit individuellen Geschenkartikeln und Motiven in den Läden und auf Thalia.de erhältlich sein. Die Thalia Eigenmarke startet mit einem Klassiker, der Figur  Snoopy. Der  buchaffine Beagle sei “sympathisch, intelligent und hofft auf seinen Durchbruch als Autor”  – und sei deghalb “für Thalia die Idealbesetzung”, wie Robert Schadow sagt, der das Non-Book-Sortiment bei Thalia verantwortet.

Klaus Ortner, Thalia-Geschäftsführer Einkauf und Vertrieb, sagt, das Ziel seien “inspirierende Themenwelten mit eigener Handschrift”, denn mit 08/15-Angeboten “lockt man heute keine Kunden mehr in die Läden. Im Rahmen unserer Eigenmarkenstrategie können wir jetzt exklusive Themenwelten schaffen, die unser Buchsortiment bestmöglich ergänzen und den Einkauf bei Thalia zum Erlebnis machen.”

Schadow sieht sich dafür als Trendscout: “Wir holen uns unsere Anregungen in den großen Metropolen der Welt: auf der Straße, in Museen, in tollen Shops. So können wir zukünftig einzigartige Produkte entwickeln, die Büchern eine große Bühne bereiten”.

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.