Mediterranes Interieur von Stardesignern Taschen eröffnet Flagshipstore in Köln mit Christo-Signierstunde

Taschen eröffnet am 21. September den ersten Flagshipstore in Köln am Neumarkt 3. Zur Feier der Eröffnung kommt Christo von 17 bis 19 Uhr in den Laden und signiert Floating Piers & Verhüllter Reichstag.

Der neue Laden mit 200 m² Verkaufs- und Ausstellungsfläche ist – zumindest für „Taschen-Aficionados“ – etwas Besonderes: Nur wenige Meter von der neuen Location entfernt nahm das Verlags-Abenteuer im Februar 1980 seinen Anfang, als der damals 18-jährige Benedikt Taschen in der Lungengasse seinen legendären Comicladen eröffnete – die Keimzelle für all die Spektakel, Dramen, Komödien und Wunder, die folgen sollten, und Beginn einer internationalen Erfolgsgeschichte.

Das helle, mediterrane Interieur des neuen Ladens wurde von den italienischen Designern Alberto Stampanoni Bassi und Salvatore Licitra, einem Enkel von Gio Ponti, gestaltet. Pontis blau-weiße Fliesen mit ihrer charakteristischen Geometrie kontrastieren mit dunklen Bücherregalen des Dänen Mogens Koch. Die Deckenleuchten aus den 1950er-Jahren wurden unter anderem vom Franzosen Max Ingrand für Fontana Arte entworfen und ein extralanger Tisch vom Schweden Bruno Mathsson.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.