Verlage Stuttgarter Verlagsrunde: Einer der ältesten Stammtische der Branche – neue Kollegen willkommen

Unter dem Motto „Wir wollen das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden“ versammelte sich im Mai 1968 erstmals die Stuttgarter Verlagsrunde. Der Stammtisch von Verlagsleuten und Buchhändlern trifft sich bis heute jeweils am ersten Dienstag eines Monats ab 18 Uhr in der griechischen Taverne „Odyssia“, Brennerstraße, Stuttgart-Mitte, Bohnenviertel.

Eine der legendären Weihnachtsfeiern (1995)

„Wir haben keinen Wimpel, keine Satzung, es gibt kein Vitamin B und keine Fachvorträge – wir frönen dem Essen, Trinken und der üblen Nachrede“, sagt Peter Eich, Programmplaner bei Thieme, der vor 35 Jahren zur Verlagsrunde kam und inzwischen als Mitorganisator fungiert. „Wir dürften zu den ältesten noch aktiven Buchhändlerstammtischen in der Republik zählen.“

Und immer noch kommen jeden Monat fünf bis zehn Kollegen aus der Branche zusammen – wobei sich die Runde über Zuwachs durch neue, vor allem jüngere Kollegen freuen würde. „Zu den Hochzeiten der Runde saßen Promis wie Dr. Kunsemüller (Holtzbrinck), Manfred Denneler (DVA) und Werner Gebühr (Wunderlich) am Tisch“, so Eich. Legendär sei auch das Weihnachtsfest des Stammtischs. Die diesjährige Feier findet am 6. Dezember statt – und bietet neugierig gewordenen Kollegen eine gute Gelegenheit, in die Runde hineinzuschnuppern.

Kontakt: peter.eich@thieme.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.