Monopoly-Städte-Ausgaben könnten der diesjährige Weihnachtshit werden

Jeder kennt es, Freundschaften hat es gefährdet: 160 Millionen Exemplare des Spielehits MONOPOLY sind seit 70 Jahren weltweit verkauft worden. Und ein Ende des Booms ist nicht abzusehen: Der amerikanische Spielehersteller Winning Moves (Düsseldorf) hat die Lizenz für Städteausgaben erworben, mit denen Deutschland-Geschäftsführer Michel C. Matschoss den Kampf um Straßen, Häuser und Hotels weiter kräftig anheizen will. Der Startschuss für das neue Monopoly-Konzept mit lokalem Bezug ist bereits gefallen: Für Köln, München und Leipzig gibt es bereits je eine Städte-Edition, die Düsseldorfer Ausgabe wurde heute vorgestellt, Hamburg ist in Vorbereitung und es sieht so aus, als habe Winning Moves eine Goldgrube angebohrt: Jedes Spiel wird zusätzlich von örtlichen Firmen gesponsert und ist trotzdem “keine billige Kopie, sondern bis ins Detail der Spielregeln das Original” ( Michel C. Matschoss), das als zusätzliche Erfolgskomponente für die Spieler ein vertrautes Ambiente liefert. Was vom Käufer sichtlich honoriert wird – Winning Moves Berater Manfred F. Tätzsch: “In Köln hat Gonski die Köln-Edition im Stapel vor der Tür verkauft, und das mit Riesenerfolg”.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.